Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Geschichten von Mörderinnen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Geschichten von Mörderinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 03.06.2019
Veikko Bartel liest und musiziert am Montag im Kyritzer Ratssaal. Quelle: Jutta Brekeller
Kyritz

Warum töten Menschen? Was lässt sie diese letzte Grenze überschreiten? Veikko Bartel will die Kyritzer darüber aufklären. Er liest am Montag aus seinem Buch „Mörderinnen“, in dem er Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers beschreibt. Zuhörer sind ab 19.30 Uhr im Ratssaal des Kyritzer Rathauses willkommen.

Mehr als 30 Tötungsdelikte verteidigt

Bartel hat schon in mehr als 30 Tötungsdelikten vor Gericht verteidigt. In seinem Buch „Mörderinnen“ erzählt er die vier spektakulärsten, rührendsten, grausamsten Fälle von Frauen. Er beschreibt die Kindsmörderin, die Sadistin, die Gattenmörderin und die Giftmörderin.

Eindrucksvoll schildert der frühere Strafverteidiger die Hintergründe, die hasserfüllten Reaktionen der Öffentlichkeit und die biografischen Tragödien, die sich hinter den Taten verbergen. Die Erzählungen des Autors stellen die Frage nach Gerechtigkeit und zeigen mit jedem Fall: Die Realität ist spannender als jeder Krimi.

Beim Bootskorso angesprochen

Im vergangenen Jahr war Veikko Bartel Gast des Bootskorsos am Kyritzer Untersee. Dort wurde er von der Kyritzerin Sandy Spingler angesprochen, ob er nicht mal eine Lesung in Kyritz machen möchte. Sie hatte sein Buch „Mörderinnen“ gelesen und war begeistert.

Im März dieses Jahres erschien Bartels zweites Buch mit dem Titel „Mörder“, in dem er die Geschichten dieser als „Monster“ und „Abschaum“ bezeichneten, verteufelten Männer schildert. Und nun kommt der Autor nach Kyritz zur Lesung.

Als Anwalt in der Prignitz bekannt

Beruflich war er früher viel in der Prignitz. „Ich hatte viele Verhandlungen am Landgericht in Neuruppin“, erzählt er. Und fügt an: „Ich kannte die kriminelle Szene von Kyritz. Obwohl man bei der Ruhe und Beschaulichkeit so etwas hier eigentlich nicht vermuten würde“, sagt er.

Bartel hatte ab 1996 bis 2011 eine eigene Kanzlei in Potsdam und war als Strafverteidiger sehr bekannt. Zum Jurastudium kam er frühere Berufssoldat nach der Wende. „Jura hat mich schon immer interessiert“, sagt er. Heute ist er Dozent für Steuerrecht und lebt mit seiner Familie in Potsdam. „Ich widme mich jetzt lieber der Wissenschaft und arbeite nicht mehr als Anwalt“, so Bartel.

Lesungen auf dem Land sind am schönsten

Die Lesungen auf dem Land sind für ihn die schönsten. Oftmals sind sie ausverkauft. Überhaupt liest er gern vor Publikum. „Als Autor bin ich aber bisher noch ein relativ unbeschriebenes Blatt“, sagt er.

Der Eintritt zur Lesung am Montag kostet im Vorverkauf 10 Euro. Karten sind in der Stadtbibliothek Kyritz zu haben. An der Abendkasse kosten sie 12 Euro. Reservierungen sind möglich unter 033971/5 22 15 oder bibliothek@kyritz.de.

Von Sandra Bels

Bei einer Feierstunde wurde am Mittwoch Christian Schrinner (45) als neuer Vorsteher des Kyritzer Finanzamtes begrüßt. Seine Vorgängerin Marion Jach war bereits Mitte 2018 nach Nauen gewechselt.

29.05.2019

Zwischen zwei Fahrzeugen hatte es am Dienstag auf der B5 gekracht. In Höhe der Kreuzung zur Perleberger Straße bei Kyritz übersah ein Fahranfänger vermutlich die Vorfahrt eines anderen Pkw. Es gab Verletzte.

31.05.2019

Die Kreistage Ostprignitz-Ruppin und Prignitz sind jeweils für einen ganzen Landkreis zuständig. Bei ihrer Wahl am Sonntag zeigten sich von Ort zu Ort aber ganz unterschiedliche Erwartungen der Wähler.

28.05.2019