Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Krippenspiel für alle im Kulturhaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Krippenspiel für alle im Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 03.12.2018
Maria und Josef ziehen verzweifelt von Tür zu Tür. Quelle: Sandra Bels
Kyritz

Requisiten und Kulisse stehen. Die Proben sind auch gut verlaufen. Das Krippenspiel der Stephanus-Stiftung im Kyritzer Kulturhaus kann kommen. Traditionell wird es von Beschäftigten und Mitarbeitern der Werkstätten im Landkreis Ostprignitz-Ruppin aufgeführt. In diesem Jahr sind die Kyritzer an der Reihe. Sie laden für den kommenden Freitag ins Kulturhaus ein. Ab 10 Uhr erzählen dort sechs Mitspieler, eine Tanzgruppe und viele Musiker die Geschichte von den „Drei Türen“.

Gut 30 Mitwirkende

„Wir haben knapp 30 Mitwirkende“ ,sagt Diana Weinert vom begleitenden Dienst der Stephanus-Werkstatt. Sie und ihre Kollegin Ramona Tscharntke haben das Krippenspiel mit den Beschäftigten einstudiert. Zunächst arbeiteten die Gruppen getrennt, lernten Texte und Lieder. Kürzlich gab es die erste gemeinsame Probe. „Und sie lief richtig gut“, sagen die Frauen vom begleitenden Dienst.

Geübt wurde im Sportraum der Kyritzer Werkstatt. „Die Beschäftigten werden natürlich für die Proben von der Arbeit freigestellt“, sagt Diana Weinert. Anfang November begannen die Vorbereitungen. Es wurden Kulissen herausgesucht, Lieder geschrieben und geübt. Beschäftigte spielen die Begleitmusik mit Mundharmonika, Trompete, Flöte, Gitarre und sie singen auch. Außerdem kommt eine Klangschale zum Einsatz.

Die Requisiten sind selbst gemacht

Requisiten gibt es in der Werkstatt jede Menge aus den vergangenen Jahren. „Wir konnten fast alles aus unserem Fundus nehmen“, so Diana Weinert. „Wir haben auch gar keine Zeit, immer alles neu zu basteln“, ergänzt sie. Bei der Tür bekamen die Krippenspieler unerwartet Hilfe aus Holzhausen. Dort hatte sich die Theatergruppe aufgelöst und ein Mitglied bat den Werkstattmitarbeitern eine große Tür als Kulisse an. „Die passte prima zu unserem Stück“, so Diana Weinert. Auch der alte Backofen ist von der Theatergruppe. Im Krippenspiel gibt er eine perfekte Ablage für Kerzen ab. Sie spielen ein Rolle im Einmarsch der Engel zu Beginn des Krippenspiels und gehören zum Tanz, der die Herzen der Zuschauer erwärmen soll.

Erzählerin begleitet Maria und Josef

In dem Stück geht es natürlich um die schwangere Maria und Josef, die auf de Suche nach einem Schlafplatz an drei Türen klingeln und an zweien abgewiesen werden. Erst an der dritten Tür erhört man sie und bietet ihnen Unterschlupf. Auf ihrem Weg begleitet werden die beiden von einer Erzählerin.

Die Stephanus-Werkstätten im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wechseln sich bei der Gestaltung des Krippenspiels stets ab. Es gibt auch Vorführungen für die eigenen Mitarbeiter und eben die eine öffentliche, die schon Tradition im Kulturhaus hat. Der Eintritt ist frei. Es wird nur um eine telefonische Anmeldung im Kulturhaus unter 033971/3 29 52 gebeten, wegen der besserten Planung.

Von Sandra Bels

Die Clowns Tacki und Noisly erzählten am 1. Advent im Autohaus Rauhöft in Kyritz wie woanders auf der Welt Weihnachten gefeiert wird. Das Stück hieß „Die unentdeckte Weihnacht“. Es führte die Kinder nach Polen und Australien.

03.12.2018

Der Kyritzer Weihnachtsmarkt öffnet am kommenden Freitag seine Pforten auf dem Marktplatz und bietet drei Tage Programm mit Musik, Kinderprogramm und Stadtwache. Die Geschäfte haben Sonderöffnungszeiten

06.12.2018
Neuruppin MAZ-Adventskalender: Das Türchen für den 3. Dezember - Die Geschichte der Siechenhauskapelle in Neuruppin

Die Siechenhauskapelle wurde erbaut, bevor Columbus Amerika entdeckte. Aus dem kleinen Gotteshaus wurde ein Ort, an dem man sich trauen lassen, aber auch feiern und tagen kann.

06.12.2018