Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Volles Haus beim Kunstfest am Gymnasium
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Volles Haus beim Kunstfest am Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 20.03.2019
Die Schüler der Demethiner Grundschule zeigten Tänze und Akrobatik. Quelle: Julia Redepennig
Kyritz

Am Freitag öffnete das Kyritzer Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium seine Pforten für das traditionelle Kunstfest. Schon zum 16. Mal haben Schüler und Lehrer gemeinsam diesen Abend veranstaltet und wurden dafür mit einem vollen Haus belohnt. Zur Eröffnung um 18 Uhr war die Aula der Schule voll besetzt.

Kunstfest mit dem Motto Fantasie

Als Titel der Veranstaltung diente ein Wortspiel. Mit dem Namen „Fantasie“ oder auch „Fauntasie“ wurden alle Besucher schon im Foyer der Schule dazu eingeladen, ihre eigene Vorstellungskraft zu gebrauchen. „Jeder hat Fantasie“, erklärte Schulleiter Stephan Mordig.

Eine kleine Stärkung vor der Arbeit ist in Wusterhausen schon eine Traditio. Quelle: Julia Redepenning

Passend dazu präsentierten die Schüler des Kurses darstellerisches Spiel einige Sketche aus ihrem aktuellen Stück „Hallo Nachbar“. Auch hier wurde der Titel thematisiert und auf lustige Art und Weise daran erinnert, dass Wissen begrenzt ist, aber nicht die Fantasie.

Bezaubernde Stimme und atemraubende Akrobatik

Ebenfalls bot der Chor des Gymnasiums unter der Leitung von Kathrin Bulawa-Kohlschmidt dem Publikum seine Stimmen.

Die Schülerinnen und Schüler der Demethiner Grundschule sorgten für kräftigen Beifall und präsentierten ihre tänzerischen und akrobatischen Leistungen auf der Bühne.

Rasante Tanzschritte und Akrobatik der Demethiner Grundschüler brachten das Publikum zum Staunen. Quelle: Julia Redepennig

Tanzschritte, Sprünge, Brücken und atemraubende Hebefiguren brachten das Publikum zum Stauen. „Die Grundschule aus Demerthin war einfach klasse“, sagte Stephan Mordig am Ende der Eröffnungsveranstaltung.

Im Anschluss konnten Besucher ausgestellte Kunstwerke von Schülern verschiedener Schulen besichtigen oder eine der zahlreichen Ausstellungen bestaunen. Für den großen und kleinen Hunger gab es ein Büfett, das ebenfalls von Schülern des Kyritzer Gymnasiums organisiert wurde. Die Einnahmen kamen der Klassenkasse zu gute.

Unter der Leitung von Kathrin Bulawa-Kohlschmidt präsentierte sich der Schulchor am Freitagabend. Quelle: Julia Redepennig

Das Highlight des Abends wurde schon bei der Eröffnung beworben. „Um 20.30 Uhr findet die Versteigerung von Kunstwerken statt“, kündigte der Schulleiter an. Dieses Ereignis ist schon viele Jahre ein fester Bestandteil des Kunstfestes und war auch in diesem wieder gut besucht.

Abschied von Christiane Marquardt

Doch trotz der Freude über ein gelungenes Fest lag auch etwas Wehmut in der Lust. Die langjährige Organisatorin und Kunstlehrerin Christiane Marquardt richtete in diesem Jahr wohl ihr letztes Kunstfest aus. „2003 haben wir damit angefangen und heute ist es das 16. Kunstfest“, erklärte sie.

Wie in jedem Jahr konnte sie auf die Hilfe ihrer Kollegen und die der Schüler voll verlassen. „Alle haben wieder sehr zulässig mitgemacht“, erzählte sie. Wie auch in den Jahren zuvor freute sie sich über den großen Zulauf, obwohl die Schülerzahlen sichtlich abgenommen haben. „Die Aula war wieder brechend voll“, sagte sie.

Auf den Fluren wurden Kunstwerke Schüler verschiedener Schulen ausgestellt. Quelle: Julia Redepennig

Doch in diesem Jahr wird sich die Kunst- und Geschichtslehrerin in den verdienten Ruhestand verabschieden und somit das Zepter in andere Hände geben. Traurig ist sie darüber nicht, denn sie weiß, ihre Kollegen bekommen es ebenso auf die Beine gestellt.

Aufführung am 29.März

Wie üblich wurde gleich die nächste große Veranstaltung angekündigt, denn nicht nur das Kunstfest ist eine feste Größe des Kyritzer Gymnasiums.

Am Freitag, den 29. März, wird die Aufführung mit dem Titel „Hallo Nachbar“ des Kurses darstellerisches Spiel in der Aula der Schule zu sehen sein. Karten können ab Mittwoch im Gymnasium für 1 Euro erworben werden. Für Spätentschlossene wird es auch einen Verkauf an der Abendkasse geben.

Von Julia Redepennig

Der 68-jährige Kyritzer Jürgen Rinno hat den Vorsitz des Kreisjagdverbandes Ostprignitz Ruppin abgegeben. Neuer an der Spitze ist der 31-jährige Neuruppiner Tobias Wagner.

16.03.2019

Die Scheiben von zwei Kleinbaggern und zwei Radladern schlugen Unbekannte in Kyritz ein. Außerdem versuchten die Täter, zwei der Baufahrzeuge kurzzuschließen. Doch damit nicht genug.

15.03.2019

Seit seiner Kindheit spielt der Kyritzer Peter Kulisch Trompete. Der 45-Jährige bläst beim Shantychor Stella Maris, den Kyritz-Musikanten und sogar bei Kranzniederlegungen.

18.03.2019