Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kyritz: Polizei führt ausgebüxte Schafe ab
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz

Kyritz: Polizei führt ausgebüxte Schafe ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 21.07.2021
In einem offenen Abstellraum der Polizeiwache Kyritz fanden die Tiere vorübergehend Quartier.
In einem offenen Abstellraum der Polizeiwache Kyritz fanden die Tiere vorübergehend Quartier. Quelle: Polizeiinspektion OPR
Anzeige
Kyritz

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten die Beamten der Polizei in Kyritz in der Nacht zu Mittwoch. Dort meldete sich gegen 0.40 Uhr ein Passant und gab zu Protokoll, dass sich an den Scheunen in der Nähe des Memo-Grills, unweit der Pritzwalker Straße, fünf herrenlose Schafe herumtrieben.

Schafe lassen sich widerstandslos abführen

Beim Eintreffen der Polizei erkundeten die Schafe gerade die Qualität des Grases rund um die Scheunen, hatten aber ansonsten nichts besonderes vor. Das gab einem Polizeibeamten die Gelegenheit, sich als Viehtreiber zu bewähren. Offenbar hat der Mann Talent, denn die Schafe ließen sich nicht nur widerstandslos abführen, sondern gingen auch brav voraus, dem Licht der Taschenlampe folgen.

Polizei sorgte für ein Nachtquartier der Schafe

Da die Kyritzer Polizeiwache sich ganz in der Nähe befindet, wurden sie für die Nacht, und bis am nächsten Tag der Besitzer ausfindig gemacht worden war, in einem offenen Abstellraum der Polizei einquartiert, wobei die Beamten mit Bake und Bank eine Weglaufsperre improvisierten.

Die Schafe stammten übrigens ganz aus der Nähe und haben aktuell ihre Heimatweide hinter dem Azurit-Pflegezentrum, gehören aber nicht zum Seniorenzentrum, sondern einem Privatmann.

Lesen Sie auch:

Von MAZ-online