Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Feuerwehr übt am Blockheizkraftwerk
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Feuerwehr übt am Blockheizkraftwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 10.04.2019
Bei der Einsatzübung der Feuerwehren aus der Stadt Kyritz und ihrer Ortsteile, diesmal in Rehfeld. Quelle: Julia Redepenning
Rehfeld

„Hallo, wir sind zwei Spaziergänger aus Wolfsburg und wir haben dort hinten Rauch gesehen und zwei Personen, die weggerannt sind“. Am Samstag um 12.50 geht ein Notruf in der Potsdamer Leitstelle ein. In Rehfeld wurde an der Biogasanlage Lechner Agrar GmbH ein möglicher Brand entdeckt, und zwei Personen gelten als vermisst. Die Lage ist gefährlich, denn das dort befindliche Gas könnte eine gewaltige Explosion verursachen.

Feuerwehr übt regelmäßig für den Ernstfall

Fälle wie dieser können jeden Tag auftreten. Für die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr sind Einsätze Routine. Trotzdem möchten sie für den Ernstfall gewappnet sein. Daher finden in regelmäßigen Abständen über das Jahr verteilt Übungseinssätze statt. „Diese Übungen lassen Raum für Fehler, die im richtigen Einsatz dann nicht mehr passieren“, erklärte der Kyitzer Wehrführer Frank Brüggemann.

Gefahrguteinsatz wurde initiiert

Am Samstag wurde ein sogenannter Gefahrguteinsatz initiiert. Nicht nur das Löschen von Feuer – wie zum Beispiel bei einem Wohnungsbrand – gehören zu den Aufgaben der freiwilligen Feuerwehrleute. Unfälle oder Ereignisse mit atomaren, biologischen oder chemischen Stoffen fallen ebenfalls in ihren Tätigkeitsbereich. „Es ist wichtig, dass solche Situationen regelmäßig geübt werden“, so der Kyritzer Wehrführer.

Die Kyritzer Feuerwehren üben den Ernstfall in der Rehfelder Biogasanlage.

Auch wenn der Einsatz rein fiktiv war, handelten die Kameraden wie im Notfall. Die Gefahr wurde erkannt, die Unfallstelle gesichert, das Retten von Menschen eingeleitet und der Brand erfolgreich gelöscht.

Atemschutzträger erkunden das Gelände

Die Feuerwehrleute legten Schläuche aus, Atemschutzgeräteträger erkundeten das Gelände. Sie fanden und retteten die beiden vermissten Personen und brachten sie zum Rettungsdienst.

Auch an diesem Tag befanden sich zwischen den langjährigen Kräften auch Feuerwehrmänner- und Frauen, die sich noch in der Ausbildung befinden. „Sie sollen durch solche Übungen lernen, was sie später erwarten kann“, erklärte der Kyritzer Wehrführer Brüggemann.

Regelmäßige Ganztagsausbildung am Kyritzer Standort

Der Einsatz an der Biogasanlage in Rehfeld war das Ende einer achtstündigen Ganztagsausbildung. Regelmäßig finden diese mehrstündigen Dienste über das Jahr verteilt statt. Gemeinsam mit den Wehren der umliegenden Ortsteilen, die der ersten und zweiten Löschgruppe, werden die vielen freiwilligen Helfer von den Führungskräften geschult, wiederholen Abläufe und schaffen somit eine Routine die wichtig für die echten Einsätze sind.

Ausbildung mit den Ortsteilen

Am Samstag besuchten knapp 30 Feuerwehrleute aus Kyritz, Teetz, Drewen, Bork und Kötzlin die mehrstündige Schulung. „Ich möchte mich sehr dafür bedanken, dass sich die Kameraden für solche Tage Zeit nehmen und ihre Freizeit der Feuerwehr schenken“, lobte Frank Brüggemann den Einsatz jedes einzelnen Brandschützer an diesem Samstag. Feuerwehr ist ein Ehrenamt, dass freiwillig neben den Beruf ausgeübt wird.

Wehrführung ist zufrieden

Auch wenn an diesem Tag Fehler eingeräumt werden mussten, konnte auch dieser Übungseinsatz erfolgreich beendet werden. „Genau dafür üben wir, damit die Fehler auch erkannt werden“, erklärte Frank Brüggemann.

Ähnliche Szenarien wie am Samstag werden schon zeitnahe folgen. Im Mai steht die Einsatzübung im Brandcontainer auf dem Dienstplan. Es sind Beispiele,es sind Übungen und rein fiktive Einsätze, die die freiwillig Helfer absolvieren, die jedoch jeden Tag real werden können.

Von Julia Redepenning

Die Sonne lacht. Luftballons wippen an einer Hausfassade. Viele Passanten sind überrascht: Seit Sonnabend gibt es mit der „Eismühle“ ein neues Eiscafé in Kyritz.

10.04.2019

In der Kyritzer Carl-Diercke-Oberschule hat die Berufsorientierung der Schüler einen hohen Stellenwert. Kimberley Walk aus der 9. Klasse hat beim Praktikum ihren Traumjob gefunden: in der Altenpflege..

07.04.2019

Mehrere Überraschungen gab es diesen Sonnabend beim Kartenspielturnier zwischen Kyritz, Neustadt, Wusterhausen und Gumtow. Es war das insgesamt 13. Turnier dieser Art unter den Mitgliedern des Kommunalverbunds „Kleeblatt“.

06.04.2019