Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Schüler entdecken spielerisch den Brandschutz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Schüler entdecken spielerisch den Brandschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 21.01.2019
Kinder durften im Feuerwehrauto Platz nehmen. Quelle: Julia Redepenning
Kyritz

Auf dem Stundenplan der Goethe-Grundschule in Kyritz ist neben den klassischen Fächern wie Mathe, Deutsch und Englisch auch die Arbeitsgemeinschaft Brandschutz zu finden. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Kyritz erhalten insgesamt neun Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis zehn Jahren einmal pro Woche einen Einblick in die Arbeit der Retter.

Schüler nehmen Feuerwehrautos unter die Lupe

Die Arbeitsgemeinschaft findet eigentlich in den Räumen der Grundschule Kyritz statt. Doch am Mittwoch war der Unterrichtsraum die Wache der freiwilligen Feuerwehr in der Goethestraße 1. Zusammen mit Isabel Marczynski, die Betreuerin der Arbeitsgemeinschaft, Gerätewart Mario Thormann und Meinhard Giese konnten die Schüler die Feuerwehrautos unter die Lupe nehmen.

Gruppenbild mit Meinhard Giese (l.), Mario Thormann (Mitte) und Isabel Marczynski (r.). Quelle: Julia Redepenning

Spielerisch werden die Kinder an verschiedene Themen herangeführt. Aufgaben der Feuerwehr, Brandgefahr, Banderkennung, Verhalten im Brandfall oder wie ein Notruf abgesetzt wird sind einige der Schwerpunkte des Unterrichts.

Kinder entdecken mit viel Freude die Geräte

„Die Kinder sollen vom Feuerwehralltag lernen“, erklärt Mario Thomann. Wie auch bei den Erwachsenen wird versucht, den Kleinen die Angst vor Gefahren zu nehmen, damit sie im Ernstfall handeln und nicht verzweifeln. „Kameradschaft und auch das Erlenen von Sozialkompetenzen sind uns ebenfalls wichtig“, sagt Mario Thormann. Die Feuerwehr ist kein Ort für Einzelkämpfer. Auch dieser Punkt wird den Kindern gelehrt.

Mario Thormann erklärt den Kindern die Wärmebildkamera. Quelle: Julia Redepenning

Auch wenn Brandschutz ein wichtiges Thema ist, kommt der Spaß niemals zu kurz. Mit viel Freude und Neugier entdeckten die Schüler die verschiedenen Geräte und Hilfsmittel der Feuerwehrleute und erfahren, wofür sie eingesetzt werden. Natürlich durften sich alle unter Aufsicht auch in die einzelnen Fahrzeuge setzen und diese erkunden.

Seit Mitte Mai 2017 existiert diese besondere Arbeitsgemeinschaft an der Grundschule. Da sich immer mehr Kinder dafür interessieren, wurde der 14-tägige Rhythmus auf einen wöchentlichen ausgedehnt. Unter der Leitung von Meinhard Giese und Dieter Doll wurde die Brandschutzerziehung für Kindergärten und Schulen möglich gemacht.

Die Angebote der Feuerwehr

Eltern und Kinderkönnen sich gerne über die Angebote der Freiwilligen Feuerwehr Kyritz in den Kindergärten und der Goethe-Grundschule informieren.

Die ArbeitsgemeinschaftBrandschutz trifft sich immer mittwochs von 14 bis 15 Uhr. Hier ist die Grundschule Kyritz der Ansprechpartner.

In den Kitasgibt es alle 14 Tage oder einmal im Monat Besuch von Feuerwehrleuten. Dort kann die zuständige Kitaleitung Eltern weiterhelfen.

Wer sich der Jugendfeuerwehr anschließen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 033971/5 21 30 informieren oder eine Anfrage per Mail an feuerwehr@kyritz.de senden. Jugendfeuerwehrwart Christian Appel freut sich immer über neue Gesichter.

Natürlich können Interessenten auch am Dienstag beim Dienst der Feuerwehr vorbeischauen und sich so ein Bild von der Arbeit der Jugendfeuerwehr machen.

Weitere Informationengibt es auf der Internetseite der Kyritzer Feuerwehr.

„Aktuell sind wir in mehreren Kitas“, erklärt Isabel Marczynski. Derweil stehen die Kita in Holzhausen und die Kyritzer Tagesstätten Kunterbunt, 100 Sterne und die der Stephanus-Stiftung auf dem Plan und erhalten in regelmäßigen Abständen Besuch von der Feuerwehr. Wie auch in der Schule sollen die Kinder spielerisch und behutsam an das Thema Brandschutz herangeführt werden.

AG als Sprungbrett für eine spätere Feuerwehr-Laufbahn

Auch wenn das zehnte Lebensjahr erreicht ist und die Arbeitsgemeinschaft Brandschutz dann für viele Schulkinder ein Ende nimmt, heißt es nicht, dass die Feuerwehr wieder aus dem Blickfeld der Kinder verschwindet. „Die AG ist ein kleines Sprungbrett für die Teilnehmer“, sagt Mario Thormann. Wer weiterhin Lust hat, kann sich im Anschluss der Jugendfeuerwehr anschließen. Nicht nur die Wehr in Kyritz bietet diese Abteilung an, sondern auch die Ortsteile Drewen, Berlitt, Rehfeld und Teetz-Ganz.

In Kyritz treffen sich die Jugendlichen dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr an der Wache. „Einmal im Monat machen wir mit den Jugendlichen auch Sport“, erzählt Mario Thormann. Die Arbeitsgemeinschaft Brandschutz ist daher ein guter Einstieg für eine Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr.

Von Julia Redepenning

Kartonspacken im Kyritzer Rathaus: Wegen Renovierungsarbeiten ist das Bürgerbüro in den nächsten Wochen in einem anderen Zimmer zu finden. Weitere Bereiche sind vom Umzug betroffen.

18.01.2019

Seit Jahresbeginn ruhten die Bauarbeiten an der Umgehungsstraßenbrücke in Kyritz. Nun gehen die Arbeiten weiter – in einem beheizten Zelt.

20.01.2019

Die südliche Bushaltestelle in der Kyritzer Johann-Sebastian-Bach-Straße bekommt nun doch einen Wetterschutz. Bei der Erneuerung der Straße hatten sich Anlieger noch dagegen ausgesprochen.

17.01.2019