Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Shantychor verschenkt Klangbausteine
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Shantychor verschenkt Klangbausteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 26.10.2019
Hartmut Paschen (v.) und Hartmut Schreiber sangen und musizierten zusammen mit den Stephanus-Kindern. Quelle: Sandra Bels
Kyritz

Was darf bei einer Birnenkaffeetafel auf gar keinen Fall fehlen? Natürlich Birnenkuchen und Birnenkekse. Beides stand in der Kyritzer Stephanus-Kita am Freitagnachmittag auf dem Tisch, als sich die Kinder gemeinsam mit Vertretern des Heimatvereins und der evangelischen Kirche zum „Birnencafé“ trafen. es war der Abschluss des gemeinsamen Fontane-Projektes, das im April begonnen hatte.

Ein Geschenk vom Shantychor

Mit dabei waren auch Hartmut Paschen und Hartmut Schreiber vom Kyritzer Shantychor „Stella maris“. Sie brachten ein großes Geschenk mit, dass die Kinder zusammen auspacken durften. „Sieht aus wie ein Schokololli“, rief eins der Kinder. Aber nein, die Stäbe mit den braunen Kugeln drauf gehören zu Klangbausteinen, die der Shantychor der Kita spendierte. Die Kleinen probierten die neuen Instrumente natürlich sofort aus.

Gespannt packten die Kitakinder das Paket aus. Quelle: Sandra Bels

Zusammen mit dem Hartmut-Duo sangen sie das Lied „Spannenlanger Hansel, nudeldicke Dirn, gehn wir in den Garten, schütteln wir die Birn“, natürlich passend zum Thema des Nachmittags. Chorleiter Hartmut Paschen sagte: „Uns ist es sehr wichtig, dass die musikalische Früherziehung in den Kitas gefördert wird.“ Jedes Jahr unterstützt der Chor aus seinen Einnahmen unterschiedliche soziale Einrichtungen.

Neues Projekt wird musikalisch

Die Klangbausteine werden im neuen Projekt der Kita, die Musik in ihr Konzept integriert hat, eine Rolle spielen. Inwiefern, das wollte Kitaleiterin Sabine Heller noch nicht verraten.

Zum beendeten Projekt sagte sie: „Für uns war das Fontanejahr ein schöner Anlass, die Kinder mit dem berühmten Dichter und Erzähler bekannt zu machen.“ Sie hatte mit ihrem Team ein kindgerechtes pädagogisches Konzept aus verschiedenen Veranstaltungen konzipiert. Dazu gehörten „Omas Waschtag“ im Klostergarten mit dem Heimatverein und ein Birnenumzug durch Kyritz. Der kam so gut bei den Bewohnern, Passanten und Geschäftsleuten der Innenstadt an, „dass sie gleich nach einer Wiederholung gefragt haben“, so Sabine Heller. Sie ist für das kommende Jahr fest eingeplant.

Gute Zusammenarbeit der Partner

Besonders die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Heimatverein, der Kirche und anderen Partnern habe das Projekt zum Erfolg gebracht, so die Kitaleiterin. Den nächsten öffentlichen Auftritt der Kitakinder kündigt sie für das Kyritzer Lichterfest an, das von den Gewerbetreibenden der Innenstadt organisiert wird. Sie eröffnen den Start in die Adventszeit musikalisch zusammen mit Kantor Michael Schulze.

Von Sandra Bels

An ihren Besuch am Donnerstag in der Waldschule in Karnzow werden sich die Kinder der Kyritzer Kita „Spazennest“ wohl noch lange erinnern. Schließlich ging es dort auf eine Abenteuertour, wie sie in der Stadt nicht möglich ist.

24.10.2019

In der Kyritzer Bibliothek wurde das Bibliotheksfest mit Stationsbetrieb gefeiert. Die Kinder kamen mit ihren Eltern und Großeltern zum Malen, Basteln und Spielen bei der Raupenrallye, die zum 50. Geburtstag der kleinen Raupe Nimmersatt veranstaltet wurde.

24.10.2019

Ist die Fläche zu klein für wartende Schüler? Warnungen gab es schon vor fünf Jahren. Nun kam es am Kyritzer Bürgerpark zu einem schweren Unfall mit einem Linienbus.

23.10.2019