Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Bilder aus der Stadt der Pferde
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Bilder aus der Stadt der Pferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 22.05.2018
Blick auf die Köritzer Kirche. Der Vergleich zur alten Aufnahme aus dem Jahr 1912 zeigt, dass sich dort so gut wie nichts verändert hat. Quelle: André Reichel
Neustadt

Seit dem 1. Januar 2000 trägt Neustadt den Zusatztitel „Stadt der Pferde“ – schließlich machte das 1788 von Carl Graf von Lindenau im Auftrag des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II. errichtete Brandenburgische Haupt- und Landgestüt Neustadt erst zu dem, was es heute ist. Doch auch der Bahnhof, der seit 1846 die Stadt an die Bahnstrecke Berlin-Hamburg anbindet, trug nicht unwesentlich zur Entwicklung Neustadts bei.

Neustadt ist ein Ort mit wechselhafter Geschichte, die sich in der Architektur gut ablesen lässt. Die Gegenüberstellung von alten und neuen Ansichten zeigt, was sich verändert hat oder noch immer so aussieht, wie früher.

Während das Gestüt jedoch auch heute noch mit Leben erfüllt ist und fortwährend saniert wird, ist es um das Bahnhofsgebäude schlecht bestellt. Es verfällt zusehends. Seinen Ursprung hat Neustadt jedoch im Mittelalter. Dort, wo heute das Parkhotel steht, residierten die ersten Herrscher in einer Burg, die später verfiel und durch ein Gebäude namens Amtsfreiheit ersetzt wurde. Nach der politischen Wende wurde die Amtsfreiheit abgerissen und schließlich das Hotel gebaut.

Im langgestreckten Ort gibt es aber auch heute noch schöne Beispiele architektonischer Vielfalt. So manches Haus trägt klassizistische Züge, andere stammen aus der Zeit des Historismus oder sind im Jugendstil errichtet. Bis heute wird in Neustadt gebaut. Manch altes Haus, manch Straßenzug wurde umgestaltet und ist heute kaum noch wiederzuerkennen, andere blieben fast unverändert.

Die historischen Fotos stellte Siegbert Weiß aus seiner Sammlung zur Verfügung. Er steuerte auch Informationen zu den Bildern bei.

Von André Reichel

Der Internationale Familientag wurde in Kyritz am Freitag wieder mit einem großen Fest begangen.

21.05.2018

Die kleinen Sportschuhe stehen geputzt bereit. Auch die neuen Trikots passen. Nun muss nur noch das Wetter mitspielen: Am 8. Juni gibt es in Kyritz das zweite Fußballturnier für Kita-Kinder aus der Region.

21.05.2018

Die Theaternächte kehren in den Kyritzer Klostergarten zurück: Die Knattermimen spielen erneut das beliebte Stück „Der Knecht Gottes“. Die erste Vorstellung ist am 2. Juni, drei weitere Aufführungen folgen.

18.05.2018