Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kyritzer knattern übers Land
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Kyritzer knattern übers Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.04.2019
Treffpunkt für die erste Ausfahrt der Kyritzer Oldtimerfreunde am Sonnabend war der Marktplatz der Knatterstadt. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Für ihre allererste gemeinsame Ausfahrt suchten sich die Kyritzer Oldtimerfreunde den Marktplatz der Knatterstadt als Treffpunkt aus. Sonnabendfrüh, pünktlich um 8 Uhr, war der Marktplatz plötzlich voller historischer Fahrzeuge.

Waldemar Scheibner organisierte die Tour

Organisiert wurde die Auftakttour von Waldemar Scheibner aus Wutike. Er legte auch die Strecke fest, die an dem Tag von den Teilnehmern mit ihren in die Jahre gekommenen Fahrzeuge gemeistert werden musste. Beinahe alle, der rund ein Dutzend Autos, sind älter als 30 Jahre. Echte Oldtimer eben. Die meisten Fahrer sind gut doppelt so alt, wie ihre geliebten Gefährten, wenn nicht noch älter. „Nur eine Hand voll jüngeren Nachwuchs haben wir in unserer Gruppe“, stellte Waldemar Scheibner fest.

Anzeige

Wartburg, Trabant und andere Oldies

Einer von ihnen ist sein Sohn André. Der 38-Jährige fährt einen Wartburg, Baujahr 1989. Seine gleichaltrigen Bekannten, die am Sonnabend mit von der Partie waren, sind hingegen leidenschaftliche Trabant 601-Fahrer. Auch Waldemar Scheibner fährt Wartburg. Sein Exemplar hat schon einen 4-Taktmotor und ist Baujahr 1990.

Gruppenfoto mit allen Teilnehmern der Ausfahrt auf dem Kyritzer Marktplatz. Quelle: André Reichel

Jörg Gorniak war mit seinem grauen Barkas mit der Aufschrift „VEB Brauerei Dessow“ dabei. Der Schönermarker staunte nicht schlecht, als sich sein Gefährt nach einem Jahr Pause problemlos starten ließ. „Echte Wertarbeit aus der DDR“, sagte Jörg Gorniak mit einem Augenzwinkern.

Zwischenstopp bei den Granzower Oldtimerfreunden

Ihre Tour führte die Gruppe über Bantikow nach Wusterhausen. Von dort aus wieder durch Kyritz und weiter nach Granzow, wo schon die dortigen Oldtimerfreunde auf sie warteten. Nach kurzer Besichtigung aller Oldtimer, ging es weiter nach Kolrep.

An der 1. Ausfahrt der Kyritzer Oldtimerfreunde waren rund ein Dutzend Fahrzeuge beteiligt. Quelle: André Reichel

Dort legten die Kyritzer Oldtimerfreunde eine ausgiebige Mittagspause. Von dort ging es gestärkt über Papenbruch nach Wittstock und auf dem Rückweg machten sie eine Kaffeepause bei Waldemar Scheibner in Wutike.

Von André Reichel