Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Pfanne schmorte auf dem Herd
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Pfanne schmorte auf dem Herd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 20.02.2019
Der Feuerwehreinsatz war um 1.20 Uhr. Quelle: Julian Stähle
Kyritz

Erneut gab es in Kyritz einen Feuerwehreinsatz, da in einer Küche etwas schmorte. Die Feuerwehr musste deshalb am Mittwoch um 1.20 Uhr in die Bahnhofstraße ausrücken. Ein 51-jähriger Mann hatte offenbar eine Pfanne auf dem eingeschalteten Herd stehen lassen, die zu schmoren begann, teilte die Polizei mit. Ein Feuer gab es jedoch nicht. 13 Brandschützer waren im Einsatz.

Vorsorglich waren drei Bewohner aus dem Haus evakuiert worden. Diese konnten nach einer ordentlichen Lüftung der Wohnung gegen 2.30 Uhr wieder zurück in ihre Räume, informierte die Polizei weiter.

Erst am Montag hatte es einen Einsatz der Feuerwehr in der Kyritzer Johann-Sebastian-Bach-Straße gegeben. In der Wohn­zeile „Klosterblick“ hatte mittags eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort stellte sich ­heraus, dass einem Mieter in seiner Küche das Schnitzel in der Pfanne angebrannt war, berichtete der Einsatzleiter der Feuerwehr. Gelöscht werden musste nichts.

Von Axel Knopf

In Kyritz trafen sich Zeitzeugen, um über den Zweiten Weltkrieg und die Jahre danach zu sprechen. Zu der Veranstaltung lud der Stadthistoriker Herbert Brand ein. Eine Frau las aus ihren Tagebüchern vor.

23.02.2019

Zwei Unbekannte haben sich bei einem Kyritzer Seniorenpaar als Handwerker ausgegeben und diese auf einen vermeintlichen Schaden am Dach ihres Hauses aufmerksam gemacht. Den Schaden täuschten die Betrüger selbst vor.

20.02.2019

Im Kyritzer Hotelrestaurant Waldschlösschen an der Seestraße erfolgte jetzt die zweite Runde der Aktion „Gemeinsam am Tisch“. Sie bringt regionale Erzeuger, Gastronomie und Kundschaft zusammen.

23.02.2019