Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz „Regionale Tafelrunde“ will besseres Schulessen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz „Regionale Tafelrunde“ will besseres Schulessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 22.09.2019
Bei der Tafelrunde in Kyritz sprach Pflanzenheilkundlerin Kristin Peters die im Ernährungsrat mitarbeitet. Quelle: privat
Plänitz

Der Ernährungsrat Prignitz-Ruppin bereitet für Ende November einen Workshop in Vichel vor. Dabei sollen unter anderem die Themen der „Regionalen Tafelrunde“, die in Kyritz stattfand, weiter vertieft und beraten werden. Das teilt Ernährungsrat-Sprecherin Anja Büchner mit. Der Termin für den Workshop werde noch bekannt gegeben. Anja Büchner lädt aber schon jetzt Interessenten herzlich dazu ein.

Gemeinsam die Möglichkeiten ausgelotet

Die Kyritzer Tafelrunde fand innerhalb des Projektes „Regionale Tafelrunden“ als eine von vier brandenburgweiten Veranstaltungen statt. In der Carl-Diercke-Schule trafen sich mehr als 50 Personen aus der Region Prignitz-Ruppin, um gemeinsam über Möglichkeiten zu sprechen, wie die Schulverpflegung in der Region verbessert werden kann. Die Veranstaltung wurde von der Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg ausgerichtet und in Zusammenarbeit mit dem Ernährungsrat Prignitz-Ruppin durchgeführt.

Akteure lernten sich kennen

„Im Fokus standen neben der inhaltlichen Arbeit vor allem auch das Kennenlernen der Akteure, die aus unterschiedlichen Bereichen kommen“, so Anja Büchner. Demnach waren Caterer, Landwirte, Lehrer, Erzieher, Verwaltungsmitarbeiter und Kommunalpolitiker miteinander ins Gespräch.

Nach einem Input zur Preisproblematik im Bereich Schulverpflegung, informierte die Göttinger Fachdienstleiterin für Küchenbetriebe Anja Köchermann über das dortige kommunale Modell. Dort wird die Schulverpflegung bereits erfolgreich für dutzende Schulen und Kitas selbstständig organisiert und durchgeführt.

Mehrere Workshops

hops Zur Tafelrunde gehörten auch Workshops. In denen wurde laut Anja Büchner intensiv übe die Themen Ernährungsbildung, Ausschreibungen, landwirtschaftliche Entwicklung und Budgetfragen diskutiert.

Die „Regionalen Tafelrunden“ stellen einen Pfeiler der „Qualitätsoffensive Schulverpflegung“ des Landes Brandenburgs dar und werden vom Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz betreut. Neben der Runde in Kyritz gab es bereits im August eine in Heinersdorf-Steinhöfel. In Potsdam und Eberswalde sitzen die Akteure im Oktober zusammen.

Alle Akteure kommen an einen Tisch

Ziel des Projektes ist es, alle Akteure der gesamten regionalen Wertschöpfungskette – vom Acker bis zum Teller – zusammenzubringen. Die Initiative will ihre Kontakte zueinander intensivieren, Probleme ausloten und Ansätze für praktische aber auch politischen Schritte erarbeiten, um die Schulverpflegung nachhaltig zu verbessern. Die Ergebnisse der Tafelrunden sollen in Zusammenarbeit mit dem gerade entstehenden Brandenburger Ernährungsrat zur Entwicklung einer Ernährungsstrategie führen. Sie soll zeigen, welche Maßnahmen erforderlich sind und welche Zuständigkeiten geklärt werden müssen, um ein nachhaltiges Ernährungssystem in Brandenburg umzusetzen.

Aufruf vom Ernährungsrat

Der Ernährungsrat Prignitz-Ruppin hat alle Teilnehmer der Kyritzer Tafelrunde aufgerufen, sich in den Arbeitsgemeinschaften des Rates zu engagieren. „So können wir das Thema gesunde Schul- und Gemeinschaftsverpflegung weiter voranbringen“, sagt Anja Büchner. Sie sagte auch, dass an der Kyritzer Tafelrunde viele Personen teilgenommen hatten, die bisher den Ernährungsrat noch nicht kannten. „Darunter waren auch einige konventionelle Landwirte und Caterer“, so die Sprecherin.

Fragen zum Workshop in Vichel oder zum Ernährungsrat beantwortet Anja Büchner per E-Mail an die Adresse anja-buechner@gmx.de.

Von Sandra Bels

Kennen Sie diese netten Menschen aus Ihrer Nachbarschaft? Wir stellen innerhalb unserer Serie „Hallo Nachbar“ Leute von nebenan vor. Jeden Tag kommen hier neue Nachbarn hinzu.

20.09.2019

Den ersten Tag der Vereine gab es am Freitag in der Kyritzer Goethe-Grundschule. Anlass war der Weltkindertag. Die Schule wollte Angebote präsentieren, die es außerhalb der Schulzeit gibt.

20.09.2019

Alutrim Europe stellt in Kyritz hochwertiges Innenrauminterieur für anspruchsvolle Kunden verschiedener Automarken her. Das Unternehmen präsentiert sich bei der Langen Nacht der Wirtschaft in der Kleeblattregion.

20.09.2019