Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz So ließen es in Kyritz auch die Senioren krachen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz So ließen es in Kyritz auch die Senioren krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 01.01.2020
Bei der diesjährigen Silvesterparty im Seniorenwohnpark „Alt und Jung“ in Kyritz: die Betreuer Petra Domke und Marko Zempel in ihren Comedy-Rollen als „Fritzchen und die kleine Ilse“. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Mit einer Silvesterparty und einem anschließend kleinen Feuerwerk erfreuten diesen Dienstag der Unterhalter DJ „Ricci 2000“ und die Betreuer des Kyritzer Seniorenwohnparks wieder ihre mehr als 100 dort lebenden älteren Leute.

Bei der diesjährigen Silvesterparty im Seniorenwohnpark "Alt und Jung" in Kyritz. Quelle: Matthias Anke

Angehörige, aber auch Gäste aus der Nachbarschaft feierten mit.

Ein ganzes Team kümmert sich um die Freizeitaktivitäten

„Das ist hier seit Jahren schon Tradition“, erklärte Vivien Weilandt. Sie ist eine von acht eigens für die Freizeitgestaltung zuständigen Beschäftigten. Und für die gehören neben dem Jahreswechsel auch die allmonatlichen gemeinsamen Geburtstagspartys ebenso dazu wie die Weihnachtsfeiern oder Osterprogramme.

Bei der diesjährigen Silvesterparty im Seniorenwohnpark „Alt und Jung“ in Kyritz. Quelle: Matthias Anke

Doch auch jeder andere Tag ist voll ausgefüllt. Jeden Morgen wird zum Beispiel gemeinsam aus der MAZ vorgelesen.

Von Matthias Anke

Die Besucher des Teilhabetreffs in der Kyritzer Bachstraße sind traurig über das schnelle Ende ihres Treffs unter dem Dach des JNWB. Ein neuer Träger soll im Landkreis OPR künftig die Arbeit machen. Den Betroffenen bricht jetzt ein Stück Sicherheit im Alltag weg.

31.12.2019
Kyritz Kyritz/Groß Pankow Feiertage ohne Zuhause

Für die aktuell neun Bewohner des Obdachlosenquartiers in Groß Pankow gibt es dieser Tage wenig Anlass zum Feiern. „Sterntaler“ Kyritz will die Bedingungen in der Unterkunft mit Spendengeld etwas verbessern.

30.12.2019

Zwar sind die Regeln längst nicht mehr so streng wie einst, doch für viele gehört zum Jahresende nach wie vor der Silvesterkarpfen auf den Tisch. In Kyritz befriedigt der Fischereibetrieb Mielke die Nachfrage.

30.12.2019