Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz So will das Stadtfest in Kyritz der Superhitze trotzen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz So will das Stadtfest in Kyritz der Superhitze trotzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 28.06.2019
Das Kyritzer Stadtfest hat begonnen. Die Fahrgeschäfte auf dem Festareal Wässering-Parkplatz sind offen. Quelle: Julia Redepenning
Kyritz

Die Hauptbühne des diesjährigen Stadtfestes in Kyritz steht an einem ungewohnten Platz. Statt wie sonst vor der Eiche, wurde sie diesmal vor der Apotheke aufgebaut. Der Marktplatz wird damit seitlich bespielt und nicht in der eigentlich üblichen frontalen Perspektive.

Hintergrund dieses Aufbaus sind die bereits für Sonnabend angekündigten hohen Temperaturen, wie die MAZ erfuhr. Und am Sonntag ist mit Werten, die in der Republik bis über die 40-Grad-Celsius-Marke klettern sollen, eine neue historische Rekordhitze zu erwarten.

Chöre sollen nicht in praller Sonne stehend singen

„Wir sind sensibilisiert und haben schon Maßnahmen deshalb ergriffen“, sagt die städtische Kulturbeauftragte Manuela Bismark, die in die Stadtfestorganisation voll eingebunden ist.

Das Kyritzer Stadtfest hat begonnen. Die Akteure können angesichts des neuen Bühnenstandorts nun im Schatten auftreten. Quelle: Julia Redepenning

„Es wäre ja nicht zu verantworten, die Chöre so lange in der prallen Sonne stehen zu lassen. Dort aber haben sie nun wenigstens Schatten“, sagt Manuela Bismark mit Blick auf das am Sonntag um 11 Uhr beginnende 6. Brandenburger Shantychortreffen in der Knatterstadt. „Wir halten darüber hinaus jede Menge Wasser bereit. Auch unser Rathaus ist geöffnet“, sagt Manuela Bismark.

Erhöhte Bereitschaft im Krankenhaus

Gerade das Shantychorfestival locke erfahrungsgemäß ja vor allem auch viele ältere Leute. Sie und jeder andere Stadtfestgast müssten ansonsten natürlich immer auch für sich selbst vorsorgen, etwa an Kopfbedeckungen denken. Sonnenschirme statt Regenschirme also, wie sie bei anderen Kyritzer Stadtfesten schon benötigt wurden, lautet diesmal die Devise.

Laut Sicherheitskonzept sei auch das Kyritzer Krankenhaus bei einem solchen Fest grundsätzlich informiert. „Aufgrund des Wetters gilt das nun insbesondere“, sagt Manuela Bismark. Die Klinik halte daher eine erhöhte Bereitschaft vor.

Höhenfeuerwerk erst abgesagt, dann wieder genehmigt

Der Auftakt zum Stadtfest indes gestaltete sich am Freitag sehr entspannt bei noch angenehmen Temperaturen. Die Fahrgeschäfte auf dem Festgelände Wässering-Parkplatz liefen an.

Das Kyritzer Stadtfest hat begonnen. Die Gästezahl ist am Freitagnachmittag – noch – überschaubar. Quelle: Julia Redepenning

Das für den späten Abend geplante „Große Höhenfeuerwerk“ allerdings wurde schon am Tag zuvor abgesagt – um dann am Freitagnachmittag wieder genehmigt zu werden, wie Manuela Bismark informierte. Denn im Landkreis fiel die zweithöchste Waldbrandwarnstufe 4 auf 3.

Letzte Absprachen erst am Abend

Trotz dieser Genehmigung solle am Ende aber auch der Feuerwerker noch mitreden dürfen. Letzte Absprachen dazu sind laut dem städtischen Brandschutzbeauftragten André Eichhorn daher erst für den Abend selbst angesetzt.

Und für das Eröffnungskonzert ab 19 Uhr fand sich ein ohnehin kühler Ort: in der Marienkirche. Zu ihren Füßen wird sich in der Bach-Straße diesen Sonnabend das eine Ende der ersten sogenannten „Vereinsmeile“ befinden.

Dort präsentiert sich die freiwillige Kyritzer Feuerwehr. Der Standort an der Kirche wurde gewählt, damit die Einsatzkräfte bei Alarm ungehindert mit ausrücken können.

Von Matthias Anke

Mehrfach schon sollten sich die Ostprignitz-Ruppiner Feuerwehren bereit machen, um zu Waldbränden in andere Brandenburger Landesteile auszurücken. Doch anders als im vergangenen Jahr ging es – noch – nicht los.

01.07.2019

Seit einer Woche herrscht im Kyritzer Ferienzentrum am Ufer des Untersees wieder Hochbetrieb. Kitas und Schulen der Stadt haben ihre Ferienspiele in die freie Natur verlegt. Bis zu 70 Kinder sind mit dabei.

28.06.2019

Sie fallen nicht so ins Auge wie in den Großstädten, aber sie sind da: Obdachlose auf dem Lande. Die Arbeiterwohlfahrt widmet sich in der Prignitz der Beratung und Vorsorge und bekommt seit Jahren mit stetig steigenden Fallzahlen zu tun.

27.06.2019