Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Diese Präsentation Dutzender Vereine vergoldete das Stadtfest in Kyritz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Diese Präsentation Dutzender Vereine vergoldete das Stadtfest in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.07.2019
Impressionen vom Kyritzer Stadtfest mit der ersten Vereinsmeile. Die offizielle Eröffnung gab es am Freitagabend mit einem Konzert des Ensembles "Hauptstadtblech" aus Berlin. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

So etwas gab es zuletzt höchstens zur 775-Jahrfeier in Kyritz mit ihrem unvergesslichen Umzug. Doch selbst da waren bei weitem nicht so viele Menschen auf den Beinen, wie beim Stadtfest an diesem Wochenende. Erstmals mit dabei: die sogenannte Vereinsmeile. Sie brachte Vertreter mehrerer Dutzend Gruppierungen aus Kyritz zusammen, und die wiederum locken ihre Fans und Zuschauer.

Allerhand Sehenswertes hatte man sich für diesen Höhepunkt ausgedacht, der den kompletten Sonnabend über dominierte von der Bach-Straße über die Marktzeile bis über die gesamte erste Hälfte der Hamburger Straße.

So bunt war die Vereinsmeile zum diesjährigen Stadtfest in Kyritz.

Höhenfeuerwerk wurde gezündet

Zur Eröffnung dieses Stadtfestes gab es Freitagabend ein Konzert mit „Hauptstadtblech“ aus Berlin in der Marienkirche, wo der Kantor Michael Schulze eingangs freudig erklärte: „Es ist mittlerweile zu einer schönen Tradition geworden, das Stadtfest hier mit einem Konzert zu eröffnen.“

Und trotz einiger Bedenken seitens der Organisatoren durfte am Ende dieses Tages, an einem dann doch noch recht kühlen Abend, das Höhenfeuerwerk gezündet werden.

Lieber nach Kyritz als nach Berlin

An beiden Folgetagen stieg das Thermometer indes unaufhörlich – und ebenso die Laune der Feiernden. Wobei einige der Gäste in der Knatterstadt am Sonnabend besonders auffielen: eine Gruppe junger Männer aus dem Raum Meyenburg, die Junggesellenabschied feierten.

Fuhren lieber nach Kyritz als nach Berlin: Meyenburger beim Junggesellenabschied auf dem Stadtfest. Quelle: Matthias Anke

„Wir wollten erst nach Berlin, aber so ein Kyritzer Stadtfest ist doch viel besser“, sagte einer der Freunde des Bräutigams Björn Gawallek aus Brügge. „Wir haben auch schon mit der Bürgermeisterin gesprochen, dass es nicht angeht, dass der letzte Zug schon um 17 Uhr Richtung Pritzwalk fährt. Aber sie sagte uns, da sei ja einiges in Arbeit, um das zu verbessern.“

Ganz Kyritz auf einen Schlag zu erleben

Diese und andere Besucher konnten an dem Tag ganz Kyritz auf einen Schlag kennenlernen, denn mehr als 40 Vereine und andere Organisationen und auch Firmen stellten sich vor – jeweils auf ihre individuelle Art. „Wir sind Kyritz“ lautete schließlich auch das Motto dieser Aktion, bei der es nicht einfach nur Informationen gab. Mitmachen war angesagt.

Wer wollte, konnte bei den Keglern eine ruhige Kugel schieben, bei den Fußballern von Rot-Weiß auf die Torwand schießen, beim SC Blauer Anker die Tischtenniskelle schwingen und bei den Paddelfreunden mit Booten die Jäglitz befahren.

Kleintierzüchter, guter Zweck und Feuerwehrdrehleiter

Für einen der vielen Hingucker in der Hamburger Straße sorgte der Kleintierzuchtverein D 149. Er kam mit Tauben, Hühnern, Kaninchen und anderen Jungtieren, die auch gestreichelt werden durften.

Die Frauen von „Glückskäferlein“ sammelten für den guten Zweck. Bei ihnen konnten allerhand Dinge erstanden werden. Gezahlt wurde, was es dem Käufer wert war. Die Einnahmen kommen nun sozialen Projekten zugute.

Was sie auf der Vereins-Meile bewirken wollten, erklärten die Frauen von der Aktion „Glückskäferlein“ auch auf der Bühne. Quelle: Julia Redepenning

Hoch hinaus ging es bei den Brandschützern der freiwilligen Feuerwehr. Mutige wagten den Aufstieg mit der Drehleiter und konnten das Kyritzer Stadtfest aus 30 Metern Höhe bestaunen.

Tenor: So eine Vereinsmeile kann es gerne noch mal geben

Trotz der heißen Temperaturen wurde diese Meile gut besucht. Michael Herbst von der Berlin-Brandenburgischen Landjugend beispielsweise zeigte sich äußert zufrieden. „Ich finde, es ist keine schlechte Idee mit der Meile, und wir hatten viele Besucher.“ An seinem Stand konnten sie sich mittels Airbrush Tattoos aufsprühen lassen. „Im nächsten Jahr kann es gern wieder eine solche Meile geben“, sagte Herbst. Und so wünschten es sich auch noch sehr viele andere.

Von Julia Redepenning und Matthias Anke

Kyritz ist diesen Sonntag Gastgeber des 6. Brandenburger Shantychorfestivals. Trotz der Hitze ist der Marktplatz voll. Die Gäste genießen unter etlichen Sonnenschirmen sitzend die maritimen Lieder.

03.07.2019

Die für Sonntag vorhergesagte nächste Rekordhitze beschäftigt auch die Organisatoren des Kyritzer Stadtfestes. Eine wesentliche Umplanung gibt es bereits.

28.06.2019

Mehrfach schon sollten sich die Ostprignitz-Ruppiner Feuerwehren bereit machen, um zu Waldbränden in andere Brandenburger Landesteile auszurücken. Doch anders als im vergangenen Jahr ging es – noch – nicht los.

01.07.2019