Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Unfall auf der B5: Kreuzung voll gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Unfall auf der B5: Kreuzung voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 31.05.2019
Mitarbeiter der Landesstraßenmeisterei übernahmen das Aufräumen nach dem Unfall. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Die Bundesstraße 5 war bei Kyritz kurzzeitig voll gesperrt. In Höhe der Kreuzung zur Perleberger Straße ereignete sich am Dienstagnachmittag kurz nach 14.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Autos stießen zusammen.

Vermutlich war ein Vorfahrtsfehler die Unfallursache. Nach ersten Informationen der Polizei stieß ein Fahranfänger aus der Prignitz mit einem Pkw aus Berlin zusammen. Der Unfallverursacher erlitt dabei einen Schock, blieb jedoch unverletzt.

Anzeige

Feuerwehr im Einsatz

Im anderen Auto saßen ein älterer Herr und eine ältere Dame. Beide verletzten sich zum Teil schwer, aber nicht lebensbedrohlich, wie Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord auf MAZ-Nachfrage bestätigt. Sie kamen in ein Krankenhaus.

Die Kyritzer Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Mit vier Fahrzeugen waren die Feuerwehrleute vor Ort. Bei ihrem Eintreffen waren bereits alle Beteiligten aus ihrem Fahrzeug befreit.

Betriebsstoffe liefen aus

Die Feuerwehrleute stellten den Brandschutz sicher, klemmten die Batterien der Autos ab und sperrten die Bundesstraße in beide Richtungen. Das größte Problem waren wohl die auslaufenden Betriebsstoffe. Diese mit Ölbindemittel aufzunehmen nahm viel Zeit in Anspruch.

Zwischenzeitlich konnte der Verkehr wieder halbseitig an der Unfallstelle vorbeifahren. Um die Restarbeiten kümmerten sich Mitarbeiter der Landesstraßenmeisterei. Zur Höhe des Sachschadens lagen noch keine Informationen vor. Beide Fahrzeuge erlitten aber einen Totalschaden.

Von Marcus J. Pfeiffer