Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Wartezeit in den Wahllokalen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Wartezeit in den Wahllokalen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.05.2019
Die Stimmzettel für die Europawahl sind im repräsentativen Wahllokal in Kyritz nach Buchstaben geordnet. Quelle: Foto: Sandra Bels
Kyritz

In den Wahllokalen in Kyritz und Neustadt bildeten sich schon am Sonntagmorgen bei der Europa-, Kreistags- und Kommunalwahl teilweise lange Schlangen an den Wahlurnen. Der Grund dafür ist aber nicht die große Wahlbeteiligung, sondern die Anzahl der Stimmzettel und die umfangreiche Kandidatenauswahl darauf.

Ältere Wähler brauchen viel Zeit

Drei Stimmen für den Kreistag, drei für die Gemeindevertretung oder Stadtverordnetenversammlung sind abzugeben. Eine Stimme hat Wähler auf dem Stimmzettel für die Europawahl. Besonders ältere Wähler brauchen viel Zeit und teilweise auch Hilfe beim Lesen der großen Stimmzettel, die sich farblich unterscheiden.

Drei Stimmzettel, drei Wahlurnen. Quelle: Sandra Bels

Repräsentatives Wahllokal in der Kita „Kunterbunt“

Kyritz hat ein repräsentatives Wahllokal für die Europawahl. Es ist die Kita „Kunterbunt“. Dort können 837 Wahlberechtigte ihre Stimme für Europa abgeben. Sie müssen jedoch 18 Jahre alt sein. Bei den Kommunalwahlen dürfen schon 16-Jährige mit abstimmen. Das repräsentative Wahllokal wird nach Größe und Wahlbeteiligung der Vorjahre ausgesucht. Die Kita „Hundert Sterne“ in Kyritz war in der Vergangenheit auch schon repräsentatives Wahllokal.

Vermerk auf dem Stimmzettel

Im Wahllokal Kita „Kunterbunt“ haben nur die Stimmzettel für die Europawahl oben rechts in der Ecke einen Vermerk, welches Geschlecht der Wähler hat und zu welcher Altersgruppe er gehört. Damit die Ausgabe an die Wähler schneller geht, sind die Stimmzettel nach Buchstaben geordnet.

43 Wähler aus dem Bereich Kita „Kunterbunt“ hatten nach Auskunft aus dem Kyritzer Rathaus Briefwahlunterlagen angefordert. Ob auch alle die Briefe wieder zurückgeschickt haben, dass konnte noch nicht gesagt werden. Die Briefwahlunterlagen werden in diesem Jahr gesondert im Rathaus ausgezählt, nachdem sich die Wahllokale geschlossen sind. „Wir wollten den einzelnen Wahlvorständen weitere zusätzlich Arbeit ersparen“, so Wahlleiterin Stephanie Pauly.

Wahlbeteiligung um 14 Uhr 22,3 Prozent

Die Wahlbeteiligung betrug zur 14 Uhr-Meldung in der Kita „Kunterbunt“ 22,3 Prozent. Gegen 17 Uhr waren es 31,8 Prozent, ohne die Briefwähler.

1003-mal Briefwahlunterlagen verschickt

1003 Wähler aus Kyritz hatten im Vorfeld Briefwahlunterlagen angefordert. Die zurück gesendeten Briefe werden am Abend im Rathaus geöffnet und die Stimmen ausgezählt.

Wer sich an allen drei Wahlen beteiligt hatte nach dem Ankreuzen einen Stapel gefalteter Zettel in die entsprechenden Urnen zu werfen. Quelle: Sandra Bels

Das repräsentative Wahllokal zählt die Stimmzettel für die Europawahl auch aus. Aber die Auswertung der Ergebnisse erfolgt dann in der Stadtverwaltung. Die Stimmzettel müssen anschließend zum Landkreis geschickt werden. Von dort aus gehe sie zum Amt für Statistik in Brandenburg.

Neustadt wählt auch einen Bürgermeister

In Neustadt steht neben den drei Wahlurnen noch eine vierte. Denn dort wird auch ein ehrenamtlicher Bürgermeister gewählt. Es kandidieren der amtierende Bürgermeister Karl Tedsen (CDU) und Alexander Jachmann (Die Linke). Beide gaben am Vormittag im Seniorenheim „Dosseblick“ ihre Stimmen ab. Tedsen verbringt den Tag zu Hause unter anderem mit Gartenarbeit und erwartet die Wahlergebnisse abends in Olafs Werkstatt. Jachmann trifft sich mit Parteifreunden am Abend im Kyritzer Linkseck. Den Tag verbringt er mit seiner Frau auf der Laga in Wittstock.

Von Sandra Bels

Die neue Freiluftausstellung auf dem Kyritzer Marktplatz wurde am Samstag eröffnet. Sie zeigt, wie sich das Postwesen in der Stadt entwickelt hat. Dazu gab es Geschichten eines Postmeisters und Musik.

25.05.2019

Beim Familientag stellten am Freitag die im Kyritzer Mehrgenerationenhaus ansässigen Vereine sich und ihre Angebote vor. Die Stadt nutzte die Gelegenheit, um die jüngsten Kyritzer offiziell zu begrüßen.

27.05.2019

Lebensberaterin Rita Hagedorn aus Kyritz liest innerhalb der Hospizwoche im Kulturhaus aus ihrem Buch vor. Sie ist auch ehrenamtliche Sterbebegleiterin beim Ambulanten Hospizdienst in Kyritz.

24.05.2019