Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Das war 2018 in Kyritz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Das war 2018 in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 31.12.2018
Beim Kyritzer Stadtfest 2018 mit Uwe Jensen (Foto), Petra Zieger und dem Shantychor Stella Maris aus Kyritz. Quelle: André Reichel
Kyritz

Das Jahr 2018 ist in Kyritz noch keinen ganzen Tag alt, da fallen Schüsse. Die vermeintliche Auseinandersetzung zwischen Imbissbetreibern bringt Kyritz auch in die überregionalen Medien. Von einem „Döner-Krieg“ ist plötzlich die Rede.

Doch gewinnen wird die Oberhand aller Themen des Jahres in der Knatterstadt am Ende ein ganz anderes: Es ist die Bürgermeisterwahl, deren Ergebnis selbst die Wahlsiegerin völlig überrascht.

Einige der besonderen Momente aus der Zeit von Januar bis Dezember in der Stadt Kyritz und den zugehörigen Dörfern.

JANUAR

Schüsse peitschen am Abend des Neujahrstages durch die Kyritzer Bach-Straße. Weil laut Polizei eine Auseinandersetzung unter Imbissbetreibern schwelt, wird der Fall als „Döner-Krieg“ überregional bekannt. Tage später wollen Anwohner weitere Schüsse gehört haben. Im April wird einer der Dönerläden durchsucht. *** Die Abrissarbeiten an der alten Wäscherei in der Bach-Straße beginnen. *** Die Feuerwehr-Homepage www.ffw-kyritz.de ist online.

FEBRUAR

Im Rathaus steht jetzt ein Defibrillator bereit. *** Kinder die Goethe-Grundschule führen in der Kirche das Bassewitzstück auf.

MÄRZ

Carls Dierckes Geburtshaus ist Brandenburgs „Denkmal des Monats“. *** Im Wohngebiet „Alt und Jung“ wird ein weiteres Areal für Wohnbebauung vorbereitet. *** Es war einmal ein Neubaublock: Für eine Feuerwehrübung taugt das leergezogene Gebäude am Beginn der Straße der Jugend in Kyritz im März noch. Dann wird es abgerissen und ist Geschichte. Der Stadtumbau im Wohngebiet Kyritz West geht weiter. Neue Pläne liegen vor. Derweil regt sich dort am geschlossenen Prignitz-Center noch immer nichts. Als im Sommer zudem der „Frischemarkt Bauer“ schließt, verschlechtert sich die Versorgungslage erst recht. Der Center-Abriss beginnt erst im Herbst, und für den Neubau erfolgt im November der – ursprünglich schon für den Jahresanfang vorgesehene – erste Spatenstich.

APRIL

Die Erneuerung der Prinzenstraße beginnt. Bis zum Herbst wird alles fertig. *** Gantikow bekommt neue Straßenlampen.

MAI

Beim Heimatverein Kyritz wird eine Wolfskinder-Ausstellung eröffnet. Sie findet riesigen Anklang. *** In der Waldschule Karnzow sorgen sie sich um die Zukunft angesichts von Forstreformplänen. Doch im Herbst wird aufgeatmet. Die Waldpädagogik bleibt erhalten. *** Der Tanz unter der Kyritzer Marktplatzeiche erfreut wie immer die Gäste. Doch Randalierer zerstören neue Blumenkübel und hinterlassen ein trauriges Bild,

JUNI

In der Waldkolonie wird ein Waldspielplatz eröffnet. *** Die SG Elektronik siegt beim 20. MAZ-Fußballpokal. *** Am Bürgerpark werden E-Bike-Stationen installiert. *** Die B 5 bei Kyritz wird erneuert. Zur B 103 entsteht ein Kreisverkehr. Die Brücke über die Bahnstrecke wird erneuert und bis über das Jahresende hinaus Baustelle bleiben. *** Der Verein SG Elektronik erwirbt mit Hilfe von Paten Kanadier. Sie werden von der neuen Wassersport-AG der Diercke-Schule genutzt.

JULI

Das Stadtfest wird in Kyritz Anfang Juli bei bestem Wetter gefeiert. Es ist sogar zu schön – und viel zu trocken. Das Höhenfeuerwerk wird wegen des Brandrisikos abgesagt. Im Programm ist ansonsten für jeden was dabei und natürlich jede Menge Musik. *** Der Geldautomat der Deutschen Bank am Kyritzer Marktplatz wird in einer Juli-Nacht gesprengt. Die Spur führt laut Polizei zur einer Bande aus Holland. Den Kyritzern hilft das nicht: Die Bank stellt in der Stadt keinen neuen Automaten mehr auf. *** Ein „Einkaufsbus“ wird den Menschen aus Kyritz West angeboten, doch das Interesse ist gering. *** Der SV Rot-Weiß Kyritz bereitet für 2019 seinen 100. Geburtstag 2019 vor. Eine Chronik ist in Arbeit. *** Sommerhitze und Niedrigwasser setzen dem Obersee zu. Blaualgen vermehren sich. Auch der Untersee und das Strandbad sind betroffen. *** Bundeswehrsoldaten bergen die Überreste der Kriegstoten vom früheren Friedhof in Stolpe. Die Gebeine kommen später zur Gedenkstätte nach Halbe. Auch an anderen Stellen rund um Kyritz wird nach alten Gräbern gesucht, jedoch vergebens.

AUGUST

Die Stadtverordneten debattieren den Ausbau der Kita-Kapazitäten. Bis Jahresende werden sie sich weder über einen neuen Standort noch den Bedarf einig. *** Angesichts der Trockenheit wird auch in der Stärkefabrik eine extrem schlechte Kartoffelernte erwartet.

SEPTEMBER

Die Kita Kunterbunt feiert 50. Geburtstag. *** Der 6. „Markt der regionalen Möglichkeiten“ erfolgt. *** Die Stadt folgt der Initiative „Wolfsfreie Zone“. *** Auf dem Marktplatz werden wieder Parkplätze eingerichtet. *** Seit 25 Jahren gibt es den Seniorenwohnpark.

OKTOBER

Um das Bürgermeisteramt bewerben sich neben Amtsinhaberin Nora Görke (parteilos, unterstützt von der SPD) auch Kathrin Boleslawsky (parteilos, unterstützt von den Linken) und Denise-Verena Ladewig-Hoffmann (CDU). Sie stellen sich unter anderem bei einem MAZ-Talk den Fragen der Wähler. Die votieren am 4. November deutlich: Nora Görke wird mit 69,9 Prozent der abgegebenen Stimmen im ersten Wahlgang bestätigt. Dabei gewinnt sie – wie schon 2010 – in allen Wahllokalen. *** Der neue Hubschrauberlandeplatz des KMG-Klinikums ist eingeweiht. *** In Kötzlin werden Wildschweine aus einer Betonröhre befreit. *** Für die Sanierung des Gerätehauses der Feuerwehr in Rehfeld gibt es im Oktober den Fördergeldbescheid. Innenstaatssekretärin Katrin Lange (SPD) überbringt ihn. Während diese Wehr nun hoffnungsvoll in die Zukunft blickt, sieht es andernorts schlecht aus: In Lellichow ist von Schließung die Rede.

NOVEMBER

In Holzhausen wird gegen Pläne für eine Deponie demonstriert. *** Mechow soll ein neues Gemeindehaus bekommen. *** Zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Kyritzer Friedensstraße brennen im November aus. Die Kripo legt sich auf eine Ursache noch nicht fest. Die Ermittler warten erst noch Laborergebnisse von Spurenmaterial ab.

DEZEMBER

Der scheidende Stadtbrandmeister Meinhard Giese und Schuhmacher Alfons Zeh (80) erhalten den Kyritzer Ehrenamtspreis. *** Einem neuen Sporthaus für den SV Rot-Weiß steht wohl nicht mehr viel im Weg: Nachdem die Stadt das Grundstück gekauft hat, kann nun der Fördergeldantrag gestellt werden. *** Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt eine 28-Jährige zwischen Kyritz und Gantikow bei einem Autounfall ums Leben.

Von Matthias Anke

Die traditionelle Vorführung von Feuerwerkskörpern lockte wieder zahlreiche Schaulustige nach Kyritz an die Pritzwalker Straße.

31.12.2018

Für die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke war 2018 von Planungen und Investitionen bestimmt und das soll sich auch im neuen Jahr fortsetzen. Doch auch zum Feiern werde es Gelegenheit genug geben.

28.12.2018

Mindestens zehn Vorhaben im Altkreis Kyritz dürfen im kommenden Jahr auf Förderzusagen aus dem europäischen Leader-Programm hoffen. Das Spektrum reicht von der Denkmalsanierung bis zum Wanderweg.

28.12.2018