Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lindow Herzberg putzt sich heraus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Lindow Herzberg putzt sich heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 30.03.2019
Die Freiwilligen sammelten sich an der Kirche. Quelle: Peter Lenz
Herzberg

Bei schönstem Frühlingswetter griffen am Samstag 60 Herzberger zu Harke, Schaufel und weiteren Reinigungsgeräten und brachten ihren Ort auf Vordermann.

Mit dabei, bei dieser Gemeinschaftsaktion waren der Heimatverein, die Gemeinde, die freiwillige Feuerwehr, die Kirchgemeinde und erstmals in diesem Jahr auch der Kindergarten „Eichholzstrolche“ mit ihrer Leiterin Siegried Retlof.

Bürgermeisterin Michaela Wolff bei den Blumenkübeln. Quelle: Peter Lenz

Entsprechend groß war aber auch das Einsatzgebiet an diesem Tag. Die Arbeiten erstreckten sich von der Feuerwehr über den Kreisel, der Kirche und dem Gemeindezentrum mit angrenzender Kita und wurden unter anderem durch den Vorsitzenden des Herzberger Heimatvereins Lars Magnus angeleitet.

Der Frühjahrsputz war nötig geworden, weil allein schon sehr viel Astwerk als Folge der vergangenen Stürme und des Winters liegen geblieben war und so mancher Unrat und Flugmüll sich überall in der Gemeinde angesammelt hatte.

Der gemeinsame Dorfputz hat Tradition

Der gemeinsame Frühjahrsputz habe ja in Herzberg eine lange Tradition, sagte Lars Magnus bei der Begrüßung der Freiwilligen. Dazu gehörte wie in jedem Jahr auch die Neubepflanzung aller Blumenkübel an der Kirche und am Kreisel.

Überall dort, wo neu angepflanzt wurde, traf man auch die Bürgermeisterin Michaela Wolff, die hier wohl ihr persönliches Einsatzgebiet gefunden hatte und überall Stiefmütterchen in bunten Farben in die Kübel pflanzte.

Frühjahrsputz vor der Kita. Quelle: Peter Lenz

Während bei der Feuerwehr die Technik gewartet wurde, putzten an der Kita die Eltern gemeinsam mit ihren Kinder und den Kita-Mitarbeitern die Fenster, harkten die Freiflächen oder reinigten mittels Kärcher Spielgeräte und Zäune.

Mitten unter ihnen auch das Elternpaar Anna und Rene Glißmann deren Sohn selbst auch in diese Kita geht und denen es wichtig war, „hier auch ein Zeichen zu setzen“ Beide vertreten den Standpunkt, dass die Eltern hier mit gefordert sind, weil es eben keinen fest angestellten Hausmeister gibt.

Nur ein paar Meter weiter entfernten Lars Magnus und Alfred Bülter die große Weihnachtspyramide am Gemeindezentrum, um sie bis zur kommenden Weihnachtszeit zu reparieren und einzulagern. Als Dankeschön gab es für alle fleißigen Helfer zum Abschluss der Aktion einen Imbiss.

Von Peter Lenz

Die Bürgerinitiative Vielitzsee zog beim ersten „See-Tisch“ eine Bilanz ihrer bisherigen Arbeit. Einer der wichtigste Erfolge: Die Initiative zur Rettung des Sees hat inzwischen einen starken Partner – das Umweltministerium.

30.03.2019

Gegen die Lindower Amtsinhaberin treten bei der anstehenden Wahl um den Bürgermeisterposten zwei Männer an. In Vielitzsee gibt es zwei Kandidaten. In allen Lindower Kommunen gibt es genügend Kandidaten für die Gemeindevertretungen.

01.04.2019

Zwei neue Klettergerüste haben Lindower Schüler nun zum Toben. Der Förderverein hat dafür gesammelt und auch die Kinder selbst haben ihr Teil beigetragen: Bei zwei Sponsorenläufen.

26.03.2019