Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lindow Erneuter Vorstoß für Tempo 30 im Zentrum
Lokales Ostprignitz-Ruppin Lindow Erneuter Vorstoß für Tempo 30 im Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 25.10.2019
Manchmal sieht die Landesstraße in Lindow einfach nur idyllisch aus. Einige Autofahrer rasen allerdings durchs enge Zentrum und gefährden damit andere. Quelle: Regine Buddeke
Lindow

Die Lindower überlegen, ob sie erneut einen Vorstoß für eine Tempo-30-Zone wagen. Und zwar im gesamten Stadtzentrum und nicht nur auf der Hauptstraße. „Die ganze Raserei bei uns ist schon extrem“, sagt Bürgermeister Udo Rönnefahrt. Ihm sei aufgefallen, dass vor allem in den Abendstunden viele Autofahrer mit einer überhöhten Geschwindigkeit im Ort unterwegs sind. Dem zumindest durch Schilder etwas entgegenzusetzen, fände er gut.

Auch Carmen Noack begrüßt die Idee. „Es ist beängstigend, wie schnell einige Autos durch den Ort fahren“, beschreibt die Leiterin des Ordnungsamts die Lage.

Temposenkung bisher immer abgelehnt

Die Stadt habe sich in der Vergangenheit bereits mehrfach um die Senkung des Höchsttempos bemüht. Sei damit allerdings gescheitert: Die Verkehrsbehörde des Landkreises habe die Bitten aus Lindow immer wieder abgelehnt.

Die Verwaltungsmitarbeiterin hält es aber für richtig, es dennoch erneut zu versuchen. Schließlich habe es in der Kreisbehörde personelle Veränderungen gegeben. „Und jeder legt das Gesetz etwas anders aus.“ Hinzu komme, dass der Landkreis in den letzten Jahren mehr Bereiche als zuvor ausgewiesen hat, in denen 30 Kilometer pro Stunde gelten.

Verwaltung spricht sich für Kontrollen aus

So sieht es auch Rönnefahrt. „Allerdings haben wir im Zentrum keine Kita und keinen Hort oder Schule am Straßenrand“, sagt er. Damit sinken die Chancen für einen Tempodämpfer.

Doch selbst, wenn die Stadt sich durchsetzen sollte, ist Carmen Noack skeptisch, dass die Fahrer automatisch auf die Bremse treten. „Nur Schilder aufzustellen, bringt keine Punkte.“ Nur wenn die Polizei zusätzlich kontrolliert, könnte es Entspannung geben.

Von Celina Aniol

Ob es darum geht, Strohbunde zu transportieren, Kartoffeln zu ernten oder Mist zu transportieren – alte und neue Traktoren leisten auf dem Obst- und Gemüsehof Metz in Strubensee bei Lindow wichtige Arbeit.

20.10.2019

Asbestplatten, Styropor oder gar die Inneneinrichtung eines ganzen Bungalows – immer öfter wird die Natur als Müllkippe missbraucht. Vor einigen Tagen erst hatten Unbekannte große Mengen Dachpappe im Wald zwischen Wulkow und Herzberg illegal entsorgt.

17.10.2019

Im Vorbeifahren soll ein Transporter in Lindow eine 23 Jahre alte Frau gestreift haben. Der Fahrer fuhr anschließend weiter und stritt gegenüber der Polizei ab, dass es zu einer Berührung gekommen sei.

16.10.2019