Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Mit der MAZ kostenlos zum Springreiten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Mit der MAZ kostenlos zum Springreiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 08.01.2018
Das CSI Neustadt bringt ab morgen zum 18. Mal Springreiter aus dem In- und Ausland in die Graf-von-Lindenau-Halle.
Das CSI Neustadt bringt ab morgen zum 18. Mal Springreiter aus dem In- und Ausland in die Graf-von-Lindenau-Halle. Quelle: dpa
Anzeige
Neustadt

Sprungkraft und Tempo, sie sind ab Mittwoch in der Neustädter Graf-von-Lindenau-Halle gefragt. Bis Sonntag bewerben sich beim 18. CSI Neustadt Reiter aus zwölf Nationen um Preise und zum Teil auch um Weltranglistenpunkte. Das Neustädter Turnier hat sich längst einen Namen als Jahresauftakt des internationalen Springreitens erarbeitet. Erstmals erstreckt es sich über fünf Tage.

Das CSI lockt dabei nicht nur die internationale Elite, sondern ganz gezielt auch Amateure und den Springreiternachwuchs nach Neustadt. Junge Pferde erhalten bei speziellen Prüfungen ebenfalls ihre Chancen. Für das Publikum gibt es also an allen Tagen eine Menge zu erleben – zumal speziell am Freitag und Sonnabend auch Showelemente mit zum Programm gehören.

Für zwei Tage je fünfmal zwei Freikarten

In Kooperation mit den Veranstaltern verlost die MAZ am Dienstag je fünfmal zwei Tageskarten für das Turniergeschehen am Freitag, dem 12. Januar, und Sonntag, dem 14. Januar. Mitmachen ist ganz einfach: Wer am Freitag kostenlos zum CSI will, ruft am Dienstag zwischen 16 und 17 Uhr unter 0137/9 88 08 40 an. Wer sich um die Freikarten für Sonntag bewerben will, wählt die 0137/9 88 08 39 (Versatel, 0,50€/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk ggf.abweichend). Das Los entscheidet. Die Gewinner finden ihre Namen am Donnerstag in der MAZ und können die Karten an der Kasse abholen (Ausweis mitbringen!).

Der Eintritt kostet am Donnerstag 4 Euro, am Freitag 14 bis 22 Euro, am Sonnabend 14 bis 30 Euro und am Sonntag 4 bis 10 Euro (je nach Kategorie).

Programm von Mittwoch bis Sonntag

Am Mittwoch, dem 10. Januar, steht um 12 Uhr die erste Springprüfung auf dem Zeitplan des 18. CSI Neustadt in der Graf-von-Lindenau-Halle. Im Stundentakt schließen sich drei weitere Prüfungen an.

Am Donnerstag, dem 11. Januar, beginnt das Turnierprogramm ebenfalls um 12 Uhr mit einer Prüfung der Klasse M*. Bis in den Abend folgen noch fünf weitere Prüfungen bis zur Klasse S* mit teils internationaler Beteiligung.

Am Freitag, dem 12. Januar, geht es in der Lindenau-Halle schon um 9 Uhr los. Sechs Springprüfungen stehen an diesem Turniertag an. Ab 20.30 Uhr schließen sich die Show „Jump & Drive“ sowie ein internationales Barrierespringen an.

Am Sonnabend, dem 13. Januar, hält der Turnierplan ab 9.45 Uhr ebenfalls sechs zum Teil mehrphasige Springprüfungen bereit. Ein Höhepunkt ist um 15.45 Uhr der „Preis der Deutschen Kreditbank AG“. Seinen Abschluss findet der Tag ab 20 Uhr mit der Gala-Hengst-Schau der Neustädter Gestüte.

Sonntag, der 14. Januar, bietet als Finaltag ab 9 Uhr noch einmal vier, besonders hochkarätige Springprüfungen. Höhepunkt und Abschluss des Tages ist ab 14.30 Uhr das Springen um den „Großen Preis des Landes Brandenburg“.

Von Alexander Beckmann