Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin „Neuruppin bleibt bunt“ bot Björn Höcke Paroli
Lokales Ostprignitz-Ruppin „Neuruppin bleibt bunt“ bot Björn Höcke Paroli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 18.04.2016
Mehr als 300 Ruppiner protestierten auf dem Schulplatz gegen die AfD.
Mehr als 300 Ruppiner protestierten auf dem Schulplatz gegen die AfD. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Mehr als 300 Menschen haben bei der vom Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ organisierten Montagsdemo in Neuruppin ein deutliches Zeichen gegen die AfD gesetzt. Auf der anderen Seite des Schulplatzes wollten mehr als 100 Menschen den prominentesten Redner des Abends hören, den Sprecher der AfD-Thüringen, Björn Höcke.

Björn Höcke spricht in Neuruppin. Quelle: Peter Geisler

Der Rechtsaußen der AfD forderte Europa zur Festung auszubauen, nur so könne man dem Ansturm der Flüchtlinge Herr werden.

Anhänger der AfD am Montag in Neuruppin. Quelle: Peter Geisler

Redner wie der CDU-Kreisvorsitzende Jan Redmann und die Landtagsabgeordnete der Grünen, Ursula Nonnenmacher, warfen der AfD dagegen vor, Ängste zu schüren.

Die Polizei trennte die beiden Demonstrationen mit einem breiten Sicherheitskorridor sowie einem Großaufgebot an Einsatzkräften ab.

Musik bei „Neuruppin bleibt bunt“ Quelle: Peter Geisler

Während die AfD-Kundgebung nach gut einer Stunde zu Ende war, wurde auf der anderen Seite noch eine halbe Stunde später zu den Rhythmen eines kurdischen Ensembles getanzt.

Von Frauke Herweg und Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Haushaltssatzungsentwurf der Stadt Wittstock - Deutlich höhere Friedhofgebühren in Sicht
18.04.2016
18.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Franzosen übersetzen Infotafeln im Belower Wald - Dem Grauen eine andere Sprache gegeben
18.04.2016