Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Achtung Autofahrer: zwei Autobahnen bis Montag voll gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Achtung Autofahrer: zwei Autobahnen bis Montag voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 25.10.2019
Vor zwei Wochen wurde die alte Autobahnbrücke bei Fehrbellin abgerissen (Foto), an diesem Wochenende sind die Brücken bei Neuruppin und am Dreieck Oranienburg dran. Quelle: Reyk Grunow
Neuruppin

Rund um die Autobahnabfahrt Neuruppin dürfte es für Autofahrer an diesem Wochenende verdammt eng werden. Noch bis Montagfrüh ist die A 24 zwischen den Abfahrten Herzsprung und Neuruppin Süd in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Sämtliche Fahrzeuge werden an den Abfahrten von der Autobahn herunter und über Land zur nächsten freien Ausfahrt geleitet. Autofahrer müssen deshalb heute und morgen mit langen Wartezeiten, Staus und wahrscheinlich mehreren Stunden mehr Fahrzeit rechnen. Wer kann, sollte die Region rund um die Baustelle und die Umleitungsstrecken möglichst weiträumig umfahren. Ratsam ist es, die Autobahn schon vor den Abfahrten Herzsprung oder Neuruppin Süd zu verlassen.

Die Sperrung ist nötig, weil an diesem Wochenende zwischen Neuruppin und Dabergotz eine alte Brücke über die A 24 abgerissen wird. Ein Ersatz ist seit Freitag in Betrieb.

Auch außerhalb Neuruppins und bei der Bahn sind am Wochenende große Probleme programmiert. Gesperrt ist ebenfalls die Autobahn A 10 am Dreieck Oranienburg. Auch dort wird eine Brücke abgerissen.

Die Bahn baut auf der Strecke des RE 6 zwischen Hennigsdorf und Kremmen. Dort fahren bis Montag nur Busse statt der Züge. Auch die Busse können auf der Umfahrung um das gesperrte Autobahnkreuz Oranienburg im Stau stehen.

Von Reyk Grunow

Zum 50. Geburtstag des Alfred-Wegener-Museums in Rheinsberg wollte Fridays for Future zum ersten Mal in der Prinzenstadt demonstrieren. Die Kundgebung fiel kleiner als erwartet aus.

25.10.2019

Neuruppin will in den kommenden Jahren mehrere Millionen Euro für den Ausbau der Verbindung zwischen Steinstraße und Bahnhof Rheinsberger Tor ausgeben. Die Stadtwerke wollen dort ohnehin groß investieren. Deshalb sollen sie für die Stadt auch gleich die Straße erneuern.

25.10.2019
Neuruppin Auf der Jagd nach dem Hundeschädel So geht die neue Trendsportart Jugger

Leute, die sich mit Knüppeln schlagen und dabei einen Hundeschädel jagen. Was wie ein vergessener mittelalterlicher Brauch klingt, ist eine neue Sportart, die auch in Neuruppin gespielt wird: Jugger.

25.10.2019