Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin B167 nach Unfall gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin B167 nach Unfall gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 27.08.2019
Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle auf der B167. Quelle: privat
Anzeige
Neuruppin

Nach einem schweren Unfall war die Bundesstraße B 167 am Montagabend in Neuruppin fast drei Stunden lang gesperrt.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.40 Uhr, bestätigte die Polizei am Dienstag auf Nachfrage. Offenbar hat der Fahrer eines Škoda beim Abbiegen etwa in Höhe der Jet-Tankstelle an der Gerhard-Hauptmann-Straße einem anderen Auto die Vorfahrt genommen.

Anzeige

Zusammenstoß beim Abbiegen

Der 79 Jahre alte Škodafahrer wollte laut Polizei mit seinem Wagen von der Bundesstraße nach links in die Friedrich-Naumann-Straße abbiegen. Möglicherweise hat er dabei den Mercedes nicht gesehen, der ihm entgegenkam, oder dessen Geschwindigkeit falsch eingeschätzt.

Beide Autos stießen an dem Abzweig der Naumannstraße neben der Tankstelle zusammen. Der Škoda wurde dabei so herumgeschleudert, dass er auch das Straßenschild umriss.

Die B 167 war nicht mehr passierbar. Die Neuruppiner Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, außerdem zwei Rettungswagen und ein Notarzt.

Ein Autofahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden

Die beiden Fahrer der Autos wurden bei dem Unfall verletzt. Der 52-jährige Mercedes-Fahrer wurde an der Unfallstelle ambulant behandelt, der Fahrer des Škodas musste mit dem Rettungsdienst in die Ruppiner Kliniken gebracht werden.

Er wurde schwer verletzt, aber nicht lebensbedrohlich, heißt es von der Polizei. Die B 167 war zwischen Tankstelle und Walther-Rathenau-Straße bis etwa 20.30 Uhr gesperrt.

Von Reyk Grunow

26.08.2019
Denkmalschutz - Ein Dach für Gentzrode
26.08.2019