Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Baustart für Fachärztezentrum Mitte 2019
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Baustart für Fachärztezentrum Mitte 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 07.01.2019
Ruppiner Kliniken wollen das Haus G ab diesem Jahr umbauen. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Noch ist in dem Gebäude die Medizinische Hochschule Brandenburg untergebracht. Doch bald schon soll das Haus G leergezogen werden, damit die Bauarbeiten starten können. Bereits für Februar ist der Umzug der Alma mater in das Haus D geplant, das ebenfalls auf dem Neuruppiner Krankenhausgelände steht. Ab Mitte des Jahres ist dann der Umbau des G-Komplexes in ein neues Fachärztezentrum avisiert, wie Klinikensprecherin Verena Clasen auf Nachfrage mitteilt. Rund zwölf Millionen Euro sollen die Arbeiten kosten. Das sind drei Millionen weniger, als das Krankenhaus vor einem Jahr gedacht hatte.

16 Praxen sollen nach der Sanierung einziehen

Nach der umfassenden Sanierung sollen in das Haus 16 Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums einziehen, die derzeit an verschiedenen Stellen der Stadt untergebracht sind, darunter auf dem Klinikenareal selbst, im benachbarten Reha-Zentrum „Alte Schwimmhalle“, aber auch in der Juncker- oder Heinrich-Rau-Straße. Daneben ist geplant, dass auch das ambulante Operationszentrum vom Haus F dorthin umzieht. Noch bis 2014 waren im Haus G die Klinik für Urologie sowie die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie untergebracht.

Wann das Haus fertig wird, ist offen

Wann das Haus allerdings fertig wird, ist offen. Normalerweise würde ein solcher Umbau zwei Jahre dauern. „Aufgrund der derzeitigen Baukonjunktur und der damit verbundenen großen Nachfrage nach Bauleistungen halten wir uns mit einer Prognose zurück“, sagt Clasen.

Von Celina Aniol

Der Neuruppiner Ortsteil hat eine neue Vertretung gewählt. Der alte Beirat war im Sommer aufgelöst worden. Zur Wahl am Sonntag bewarben sich fünf Kandidaten. Wer neuer Ortsvorsteher wird, steht noch nicht fest.

09.01.2019

Schreck für einen VW-Fahrer auf der A 24 zwischen Herzsprung und Neuruppin: Vom Dach eines Sattelzuges vor ihm lösen sich mehrere Eisplatten und landen auf der Fahrbahn. Der VW-Fahrer kann nicht ausweichen. Ihm geschieht nichts, doch sein Wagen muss in die Werkstatt.

06.01.2019

Schreck am Morgen für eine 29-jährige Frau aus Neuruppin: Als ihr Freund am Samstag um 8.30 Uhr nach einer durchzechten Nacht nach Hause kommt, randaliert er. Sie wirft ihn hinaus, doch er tritt die Tür ein. Die Frau versteckt sich schließlich auf dem Dachboden und ruft die Polizei.

06.01.2019