Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Corona: Inzidenz sinkt in OPR auf 6,1
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Corona: Inzidenz sinkt in Ostprignitz-Ruppin auf 6,1

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 30.05.2021
Eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer wird aufgezogen (Symbolfoto).
Eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer wird aufgezogen (Symbolfoto). Quelle: Swen Pförtner/dpa
Anzeige
Neuruppin

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat sich an diesem Wochenende der positive Trend hinsichtlich der Corona-Lage mit niedrigen Infektionszahlen fortgesetzt. Seit der zuletzt veröffentlichten Mitteilung vom Freitag sind dem Gesundheitsamt keine Neuinfektionen gemeldet worden.

Weitere drei Personen gelten inzwischen als genesen, womit sich die Gesamtzahl der Genesenen auf 4013 erhöht hat. Insgesamt gibt es aktuell im Landkreis noch 94 aktive Covid-19-Fälle, teilte die Kreisverwaltung mit.

Die Zahl der Fälle, bei denen die erstmals in Großbritannien nachgewiesene Virusvariante B.1.1.7 festgestellt wurde, ist auf 807 gestiegen (bisher 803). Die betroffenen Personen waren schon als Covid-19-Fälle bekannt und befanden sich bereits in Quarantäne. Dazugehörige Kontaktpersonen befinden sich ebenfalls in verschärfter Isolation, informierte die Kreisverwaltung weiter.

Vier Erkrankte werden stationär versorgt

In den drei Kliniken im Landkreis werden unverändert vier Menschen aufgrund einer Covid-19-Erkrankung stationär versorgt. Ein Patient befindet sich auf einer Intensivstation und muss beatmet werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Ostprignitz-Ruppin wird vom Landesamt für Gesundheit (LAVG) und vom Robert Koch-Institut (RKI) für Sonntag, 30. Mai, mit 6,1 (Freitag: 10,1) angegeben.

Von MAZonline