Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Gerhard Schöne kommt nach Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Der Liedermacher Gerhard Schöne kommt nach Neuruppin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 27.07.2021
Gerhard Schöne kann sie noch, die alten und die neuen Ohrwürmer für ein besseres Miteinander und für eine friedlichere Welt.
Gerhard Schöne kann sie noch, die alten und die neuen Ohrwürmer für ein besseres Miteinander und für eine friedlichere Welt. Quelle: Agentur
Anzeige
Neuruppin

Die 80er Jahre waren die Zeit als zu den Konzerten von Liedermachern oft Hunderte, bei den Freiluftveranstaltungen von Gerhard Schöne mit der Gruppe L’ art de passage oft Tausende strömten.

Am Freitag, dem 17. September, kann man bei einem Sonderkonzert Gerhard Schöne und seine Band nun wieder zusammen musizierend in der Neuruppiner Kulturkirche (Pfarrkirche) erleben.

Es ist gleichzeitig die Premiere und der Auftakt für eine kleine Tournee in ausgewählten Veranstaltungshäusern.

Wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben

Ursprünglich war dieses Konzert schon für den 18. September 2020 geplant, musste aber wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden.

Der populärste und produktivste ostdeutsche Liedermacher Gerhard Schöne ist heute längst in allen Himmelsrichtungen ein hochgeschätzter Künstler mit einer großen und treuen Fangemeinde. Seine erste Schallplatte „Spar deinen Wein für morgen“ und seine Kinderalben „Kinderland“ und „Kinderlieder aus aller Welt“ machten ihn rasch innerhalb und über die Grenzen der DDR hinaus bekannt.

Mit L’ art de passage ging Gerhard Schöne 1988 auf große Open-Air-Tour. „Du hast es nur noch nicht probiert“ war das Motto und die Verbindung zwischen Publikum und Podium.

Wellensittich und Spatzen

Schöne Klassiker wie „Wellensittich und Spatzen“, „Die Alte auf der Schaukel“, „Unterm Dach“ wurden auch ohne Radiorotation zu Ohrwürmern und zu Wellen der Ermutigung.

Die Popularität von Gerhard Schöne blieb auch nach 1990 ungebrochen, wovon unter anderem mehr als 20 neue Alben und verschiedene Konzertprogramme zeugen. Viel zu selten jedoch, hatte der Liedermacher seine gesamte Repertoire dabei im Blick und auf dem Programmzettel.

Jetzt ist bei einigen, wenigen Konzerte für musikalische Abhilfe gesorgt. Die Musikanten sind schon bereit: Stefan Kling (Piano), Ralf Benschu (Saxophon, Klarinette, Dudelsack), Eudinho Soares (Gitarre, Cavaquinho), Javier Reyes (Drums, Percussions) und Guilherme Castro (Bass).

Eintrittskarten ab 24,50 Euro

Eintrittskarten zu Preisen ab 24,50 Euro gibt es an allen guten Vorverkaufsstellen und im Internet auf den Seiten www.reservix.de und www.eventim.de. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 03391/3 55 53 00. Das Konzert am Freitag, 17. September, in der Neuruppiner Pfarrkirche beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Von MAZ-online