Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Erst mit 71 in Rente
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Erst mit 71 in Rente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 28.03.2013
Paul Veit feierte noch am 15. Januar 2013 den 110. Geburtstag.
Paul Veit feierte noch am 15. Januar 2013 den 110. Geburtstag. Quelle: Peter Geisler
Anzeige

In der neuen Wohnung hatte sich Paul Veit gut eingewöhnt. Und von seinem Lieblingsplatz am Fenster hatte er sein früheres Haus immer im Blick. Paul Veit war der älteste Mann in Deutschland. Nun ist er gestorben. Am Donnerstag vor einer Woche, wie erst jetzt zu erfahren war. Paul Veit wurde 110 Jahre alt.

Am 15. Januar 1903 war Paul Veit geboren worden, in einem Dorf im Kohlerevier der Niederlausitz. 1912 kommt er mit seinen Eltern, mit einer Schwester und einem Bruder nach Neuruppin. Die Kinder sollten eine gute Schule besuchen. Er sei kein guter Schüler gewesen, hat Paul Veit zuletzt erzählt. Doch egal ob das stimmt oder nicht: Er hat es in Neuruppin zu etwas gebracht. Zusammen mit seinem Bruder Otto übernimmt Veit 1924 einen Schokoladenladen in der Stadt und baute das Geschäft immer weiter aus. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg alles vorbei war. Als Paul Veit 1947 aus der Gefangenschaft zurück nach Neuruppin kommt, ist an einen Schokoladenladen nicht mehr zu denken. Paul Veit wird Verkaufsstellenleiter. Bis er vor 39 Jahren in Rente geht, mit 71 Jahren.

Zu seinem 110. Geburtstag kam Ministerpräsident Matthias Platzeck zu Besuch. Paul Veit saß dort, wo er am liebsten war: am Fenster mit Blick auf Neuruppin. gru

 

Neuruppin Im Tierpark Kunsterspring können Besucher den scheuen Schwarzstörchen per Video rund um die Uhr über die Schulter schauen - Unter Beobachtung
28.03.2013
Neuruppin Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Amtstierarzt wegen vernachlässigter Pferde - Streit um die Rettungsaktion
27.03.2013
Neuruppin Netzebander Straßen sollen umbenannt werden - Neue Namen und Nummern
27.03.2013