Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Faires Frühstück in vierter Auflage
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Faires Frühstück in vierter Auflage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 19.06.2019
Frühstücken auf dem Neuen Markt in Neuruppin. Quelle: Cornelia Felsch
Neuruppin

Bereits zum vierten Mal ließen sich rund 180 Neuruppiner das Frühstück auf dem Neuen Markt schmecken. Eröffnet wurde das Faire Frühstück am Sonnabend von der Bürgermeisterin Heike Kaster-Meurer aus der Partnerstadt Bad Kreuznach.

Das Frühstück möchte dazu anregen, bewusster einzukaufen, zu essen und das Bewusstsein für gerechte und umweltschonende Produktionsbedingungen zu schärfen – das ist den Organisatoren wichtig. Bioqualität, fairer Handel und kurze Transportwege stehen dabei im Vordergrund.

Viele Menschen unterstützen das Projekt ehrenamtlich

Beteiligt waren auch diesmal viele Ehrenamtler und hauptamtliche Mitarbeiter des Vereins Esta Ruppin, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, der evangelische Schule und der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town.

Auch Studenten und Jugendliche sowie verschiedene regionale Erzeuger waren wieder dabei. Die Preußenquelle aus Rheinsberg und der Linumer Landhof spendeten Getränke, die Katerbower Ölmühle stellte erstmals eigene Produkte vor.

Für musikalische Unterhaltung sorgte Hanna-Lena Freye am Klavier. Sie erlebte das Faire Frühstück vor zwei Jahren, war begeistert und wollte dabei sein. Quelle: Cornelia Felsch

Neu war in diesem Jahr die Preisgestaltung. Damit auch Menschen, die weniger finanzielle Mittel zur Verfügung haben, sich ein Frühstück leisten konnten, gab es gestaffelte Preise. Das Frühstück kostete pro Person drei bis zehn Euro nach Selbsteinschätzung.

Der Überschuss geht in diesem Jahr an ein Teeprojekt der Adivasi in Indien. Einige Menschen aus diesem Projekt hatten sich aus diesem Anlass für einen Besuch in Neuruppin angemeldet. „Sie bekamen aber leider kein Visum“, sagt die Organisatorin Marion Duppel.

Von Cornelia Felsch

150 Tänzer, Chorsänger und Darsteller probten im Rahmen der Fontane-Ehrung mehrere Wochen an einer Inszenierung, die auf moderne Weise in die Welt des Dichters eintaucht. Am Freitag fand die Premiere im Tempelgarten statt.

18.06.2019

In der Galeria Fontane im ehemaligen Magnet-Kaufhaus treffen sich im derzeit laufenden Projekt „Lirum larum“ alle Sparten der Jugendkunstschule zu Workshops und Veranstaltungen. Auch die Schauspielklasse von Julia Richter. Das Thema: Effi Briest.

15.06.2019

Es ist ein Doppelkonzert: „Steinlandpiraten“ und „Unbekannt verzogen“ singen im Bodoni-Vielseithof in Buskow nicht nur Songs des Liedermachers Gerhard Gundermann sondern auch viele eigene Songs.

15.06.2019