Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Junge Musiker rappen beim Contest Fontane
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Junge Musiker rappen beim Contest Fontane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.05.2019
Fontanes echten Dichter vertonten die jungen Musiker aus der Oranienburger Musikwerkstatt Eden. Quelle: Cornelia Felsch
Neuruppin

Fontane rocken zu lassen – sicher keine ganz einfache Aufgabe. Doch Spaß hat es gemacht, da sind sich die Teilnehmer des 2. Fontane-Song-Contests einig. Am Samstagabend trafen sich Bands und Liedermacher im Neuruppiner Jugendfreizeitzentrum (JFZ).

„Vor etwa acht Wochen haben wir mit unserem Programm begonnen“, erzählt der Gitarren- und Keyboard-Lehrer Thomas Heyn, der an den Musikschulen in Oranienburg, Hohen Neuendorf und Angermünde unterrichtet. „Im vorigen Jahr hatten wir es ja bereits bis in die Endrunde geschafft. Wir hoffen, dass es auch diesmal klappt. Der Song-Contest ist ein gutes Training. Unser Hauptziel ist es nämlich, in zwei drei Jahren fit zu sein für ,Jugend musiziert’.“

Musik verbindet nicht nur in jungen Jahren

Am Sonnabend eröffneten die beiden Bands aus Oranienburg und Hohen Neuendorf den Wettbewerb. Doch zuvor betraten Gitarrist Raimund Scheel aus Germendorf und die Sängerin Stefanie Wessel aus Wildberg die Bühne – allerdings außerhalb der Wertung, denn sie haben das Höchstalter von 20 Jahren bereits überschritten.

Kennengelernt haben sich die beiden Musikfans auf der „Offenen Bühne“, bei Mathias Köppen in Kränzlin. Für ihren Auftritt beim Fontane-Contest vertonten sie das Gedicht vom„Frühling“ und die Ballade „John Maynard“.

200 Schüler sangen Fontanegedicht

Ebenfalls außerhalb der Wertung lief das Video der Karl-Liebknecht-Schule. 200 Schüler sangen gemeinsam einen Song zu „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“. Fünf Bands, die ihre Songs zuvor beim Festspielbüro eingereicht hatten, wurden am Sonnabend vom Publikum und von einer sechsköpfigen Jury bewertet. Erlaubt war alles, Rock, Pop, Ballade oder Rap.

„Wichtig war es uns, dass sich junge Leute mit Fontanes Gedichten und Balladen, seinen Romanen, seinem Leben und seiner Zeit beschäftigen“, sagte Moderatorin Uta Bartsch vom Fontane-Festspielteam. Entstanden sind nicht nur selbstkomponierte Songs, sondern auch eigene Texte.

Locker, auf Rapper-Art

Die Band „Esta bien“ ließ sich von Fontanes Gedicht „So und nicht anders“ inspirieren und transformierte seine Lebensideale in die Neuzeit , auf Rapper-Art – locker bleiben, sich am Leben freuen, auch wenn man nicht reich ist.

„Joker“, die Band der Jugendkunstschule Neuruppin verfasste und vertonte einen Text zu Fontanes Novelle „Grete Minde“. Erfolgreich, denn sie gehörten schließlich zu den drei Gewinnern des Abend, gemeinsam mit „Rattlesnakes aus Hohen Neuendorf und dem Neuruppiner Duo „Ka xD“. Am 1. Juni entscheiden dann die Besucher der Fontanefestspiele wer Platz 1, 2 oder 3 belegt.

Von Cornelia Felsch

Die drei Männer, die mehrere kleine Päckchen mit Drogen über die Mauern der Justizvollzugsanstalt in Wulkow geworfen haben sollen, sind aus der Haft entlassen worden. Die Polizei fand in ihren Wohnungen in Berlin keine weiteren Drogen.

28.04.2019

Randy spielt Jimi. Im Neuruppiner Stadtgarten erwies der amerikanische Gitarrist Randy Hansen seinem Idol Jimi Hendrix die Ehre. Ein psychedelisches Klanggewitter für etwa 250 Fans.

01.05.2019

Beim Wuthenower Seifenkistenrennen konkurrierten 32 Teilnehmer um Bestzeiten. Erfahrene Starter wissen inzwischen: Dreirädrig fährt am schnellsten.

27.04.2019