Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Fontanejahr: Das erwartet die Besucher heute in Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Fontanejahr: Das erwartet die Besucher heute in Neuruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 30.03.2019
Neuruppin, Fontanefigur, 199. Geburtstag von Fontane, Umzug vom Bahnhof West zum Fontanedenkmal Quelle: Andreas Vogel
Neuruppin

Wo steppt heute der Bär? In ganz Neuruppin ist ab dem Vormittag etwas los. Hier kann man überall mitmachen und mitfeiern:

24-Stunden-Lesemarathon aus Fontanes Kinderjahren

Bereits seit Freitag 19 Uhr läuft der 24-Stunden-Lesemarathon in der Bilderbogenpassage (ehemals Rossmann), bei dem man jederzeit dazustoßen kann. Kinder von Oberstufenzentrum und Puschkinschule Schulen lesen abwechseln über 24 Stunden – also bis Samstag, 19 Uhr – aus Fontanes „Meine Kinderjahre“.

Dazwischen läuft immer mal wieder ein kurzer Film, und zwar „Theo Fonti“, den Streifen haben Neuruppiner Förderschüler produziert.

Kleinkunst in der Innenstadt

Die Gaukler-Kids auf ihren Einrädern. Quelle: Peter Lenz

Ab 10 und bis 19 Uhr sind die Geschäfte in der Innenstadt rund um die Karl-Marx-Straße vom Fontanedenkmal bis zum Bahnhof Rheinsberger Tor geöffnet. Es gibt Kleinkunst unter freiem Himmel mit Theater, Musik und Jonglage. Ein besonderes Highlight sind historische Spiel – die man zu Fontanes Zeiten schon gespielt hat

Der Fontane in Übergröße, der fast schon das Maskottchen des Fontanejahres ist, zieht den ganzen Tag durch die Stadt.

Fotoausstellung mit Schlössern und Seen

Das Zietenschloss von Wustrau am Ruppiner See Quelle: Christian Schmettow

Ab 11 Uhr, im Alten Gymnasium am Schulplatz: Im Foyer des Hauses, das einst auch Fontanes Schule war, und heute Musikschule und Jugendkunstschule beherbergt, gibt es die schönsten Orte Brandenburg aus der Vogelperspektive zu sehen. „Über den Schlössern und Seen“, heißt die Ausstellung mit Luftbildern von Fontane-Orten.

Der Bundespräsident eröffnet die Fontane-Leitausstellung

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommt nach Neuruppin Quelle: Bernd Gartenschläger

Gegen 13 Uhr wird Frank-Walter Steinmeier in Neuruppin erwartet. Der Bundespräsident und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke machen einen Rundgang durch das Museum Neuruppin an der August-Bebel-Straße, um sich die Fontane-Leitausstellung anzuschauen. Hier sind nur akkreditierte Gäste zugelassen, das Volk kann später am Tag gucken.

Frank-Walter Steinmeier besucht Fontane-Orte

Fontane en passant. Installation von Franziska Zänker, die 50 Fontaneorte im Rosengarten am Schulplatz arrangiert hat. Quelle: Peter Geisler

Vom Museum aus schlendert der Bundespräsident mit seiner Entourage zum Schulplatz, wo Künstlerin Franziska Zänker eine Installation vorbereitet hat. Auf dem Pflaster sind 50 Orte aus Fontanes Werken angeordnet.

Foto-Stopp an der Löwenapotheke

Eines der berühmtesten Gebäude Neuruppins: Die Löwenapotheke Quelle: Peter Geisler

Aufhalten kann sich die Delegation aber nicht, denn weiter geht es zur Löwenapotheke in der Karl-Marx-Straße 84. In diesem Haus wurde Fontane 1819 geboren, seinem Vater gehörte die Apotheke.

Festakt mit dem Bundespräsidenten

Die Pfarrkirche ist schon seit Wochen mit dem beleuchteten Schriftzug Fontanes verziert. Dort fndet heute der Festakt statt. Quelle: Peter Geisler

Um 14 Uhr wird das Fontanejahr mit einem Festakt in der Kulturkirche Neuruppin offiziell eröffnet. Hier ist nicht mal sicher, dass die geladenen Gäste alle Platz finden. Fast 1000 Gäste haben sich angemeldet, Platz ist trotz angebautem großen Zelt nur für 800. Der Normalbürger muss draußen bleiben.

Ein Umzug durch die Stadt mit Blasmusik

Fontane Prozession im Namen der Birne beim Fontanefest 2018 in Neuruppin Quelle: Regine Buddeke

Um 15.30 Uhr startet ein musikalischer Walkact „Brass Appeal“ von der Kulturkirche. Im Tross geht es in Richtung Museum Neuruppin und Tempelgarten.

Ein Rundgang durch den Tempelgarten

Der Neuruppiner Tempelgarten, dahinter das Museum. Quelle: Peter Geisler

Offen ist die historische Parkanlage bereits ab 10 Uhr. Um 16.30 Uhr und 18 Uhr gibt es Führungen. Mitglieder des Tempelgartenvereins zeigen und erklären ihr Projekt zum Fontanejahr: Sie werden in Kübeln Pflanzen aus Fontaneromanen präsentieren. Anders als üblich schließt der Park nicht mit Einbruch der Dunkelheit, sondern ist bis 22 Uhr geöffnet.

Die Leitausstellung Fontane.200 – nur für jedermann

Leitausstellung Fontane.200 im Museum Neuruppin. Quelle: Peter Geisler

Um 16.30 Uhr öffnen sich die Pforten des Museums an der August-Bebel-Straße für das Volk. Dann kann sich jedermann die Fontane-Leitausstellung anschauen, die so aufwändig war, dass das Museum für die Vorbereitung drei Monate geschlossen hatte.

Lesungen in Neuruppiner Höfen

Schauspieler Gösta Knothe liest im Hof der Präsidentenstraße 47 Balladen von Fontane. Quelle: Peter Geisler

Um 18.30 Uhr öffnen die Höfe in der Präsidentenstraße 47 (Fontane-Eventbüro) und in der Fischbänkenstraßen 8 (ehemaliges Handwerksmuseum) für Besucher. In der Präsidentenstraße liest Gösta Knothe Balladen von Theodor Fontane, in der Fischbänkenstraße lesen Christine Schmidt-Schaller und Frieder Kranz Ausschnitte aus Fontanes Werken „Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“ und „Das ist eben das, was man sich verheiraten nennt“.

Um 19.15 Uhr ist kurz Pause, dann können die Besucher einen Imbiss zu sich nehmen oder zum jeweils anderen Hof wechseln, beide liegen Luftlinie zirka 500 Meter voneinander entfernt.

Fontane vertont im Kornspeicher Neumühle

Der Club der toten Dichter spielt im Kornspeicher Neumühle. Quelle: Regine Buddeke

Reinhardt Repkes Band „Der Club der toten Dichter“ und Ex-Rainbirds-Sängerin Katharina Franck singen Fontane unter dem Titel „So und nicht anders.“ Der musikalisch-literarische Abend beginnt um 20 Uhr im Kornspeicher Neumühle in Alt Ruppin, ist allerdings schon ausverkauft.

Von Kathrin Gottwald und Reyk Grunow

Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane haben wir uns mal umgesehen, was eigentlich alles nach dem märkischen Schriftsteller benannt ist – und sind nicht nur in Brandenburg fündig geworden.

05.04.2019

Die Landesgartenschau in Wittstock hat noch gar nicht begonnen, dennoch scheint die Dossestadt schon jetzt von den Vorbereitungen zu profitieren: Im Altkreis Wittstock sank die Arbeitslosenrate am stärksten.

29.03.2019

Er sammelte Namen, Orte, Skizzen –Theodor Fontane war ein Allesnotierer und Vielkorrigierer. Die Leitausstellung zum Fontane-Jubiläum zeigt, wie der Autor gearbeitet hat.

29.03.2019