Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Fontanes Pflanzen zogen 13.000 Besucher in den Tempelgarten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Fontanes Pflanzen zogen 13.000 Besucher in den Tempelgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 28.10.2019
Alexander Bandilla und Jutta Sand vom Tempelgartenverein ziehen Bilanz der Saison 2019. Quelle: Regine Buddeke
Neuruppin

Jutta Sand vom Vorstand des Tempelgartenvereins ist mehr als zufrieden: „13.000 Besucher haben den Tempelgarten in diesem Jahr schon besucht.“ Insofern habe die Ausstellung „Fontanes Pflanzen“, die der Verein anlässlich des Jubeljahres auf die Beine gestellt hat, durchaus eine positive Resonanz gefunden.

Auch Stadtführer Alexander Bandilla, der insgesamtzehn Führungen anbot, in denen er das Werk Fontanes über die darin beschriebene Pflanzenweltbetrat, ist sichtlich zufrieden. „Bei jeder Führung waren mindestens 25 Gäste, bei einer sogar 61“, sagt er stolz. Manche kamen von weit her – eigens wegen der Pflanzenkunde. Fontane war immerhin als Apotheker ein Experte. Bandilla ließ das plastisch werden.

18 der 33 Kübelpflanzen müssen nun ins warme Winterquartier

Die Idee zur Schau kam durch einen Vortrag eines Fachmanns aus dem Fontane-Archiv. „Das regte uns an – nachdem wir lange überlegt hatten, was wir – als ein Verein, der ein Gartendenkmal betreut – zum Fontanejahr machen können“, sagt Jutta Sand. Besagter Referent habe den Verein dann mit allem Material hinsichtlich Fontanes Pflanzen versorgt. Der Verein habe die Pflanzen „organisiert“ und auch gepflegt.

„Im Sommer sind wir zweimal pro Woche mit Schläuchen angerückt, um zu wässern“, erinnert sich Jutta Sand. Nun – nach der letzten Führung am Sonntag – müssen 18 der 33 Kübelpflanzen ins warme Winterquartier eines Neuruppiner Gartenbaucenter – 4500 Euro kostet das. Geld, dass der Verein erst „einspielen“ muss – der Flyer zur Gartenausstellung war für Besucher gratis und aus Fontane.200-Töpfen gefördert.

Pflanzen werden auch 2020 im Tempelgarten zu sehen sein

Die Pflanzen werden auch nächstes Jahr im Tempelgarten zu sehen sein – „sie gehören dort hinein. Immerhin standen diese Arten schon zu Gentz’ Zeiten dort“, weiß Bandilla von alten Fotos. Er findet den Quereinstieg zu Fontane über Pflanzen „erfrischend“ – das Feedback habe er auch von den Besuchern seiner Führungen – „oftmals erfreulich junge Leute“ – erhalten. reb

Wer den Verein unterstützen oder Mitglied werden möchte, kann sich gern unter info@tempelgarten.de melden.

Von Regine Buddeke

Ein Kammerkonzert für Piano und Bläserquintett gab es innerhalb der Klassik-Konzertreihe im Alten Gymnasium. Flöte, Oboe, Horn, Klarinette, Fagott und Piano spielten spannende Stücke, die man nicht so oft zu hören bekommt.

28.10.2019

Pendler können aufatmen: Die Vollsperrung auf der Autobahn 24 bei Neuruppin ist aufgehoben. Die Strecke kann seit Montagmorgen wieder in beide Richtungen befahren werden.

28.10.2019

Im Mai hatte es Probleme mit der Wahl des neuen Ortsbeirates von Nietwerder gegeben. Jetzt wurde sie deshalb nachgeholt. Mit Erfolg, wie es auf den ersten Blick aussieht.

27.10.2019