Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Jesus-Figur vom Neuruppiner Friedhof gestohlen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Jesus-Figur vom Neuruppiner Friedhof gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 26.06.2019
Diese metallummantelte, gipsgefüllte Figur wurde im Mai 2018 gestohlen. Jetzt kamen erneut Grabschänder auf den Friedhof. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Eine etwa 100 Kilogramm schwere Jesus-Figur ist vom Neuruppiner Friedhof in der Gerhard-Hauptmann-Straße gestohlen worden. Tatzeit: zwischen Freitag und Mittwoch.

Christus-Statue war fast mannshoch

Die etwa 1,50 Meter große Jesus- Figur verschwand vom Sockel einer Grabstätte. Mitarbeiter des Friedhofes bemerkten den Diebstahl am Donnerstagmorgen. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 5000 Euro.

Es ist nicht der erste solche Fall auf dem Neuruppiner Friedhof: Schon in früheren Jahren schlugen vor allem Metalldiebe dort zu und raubten Metallgitter und Kunstwerke. Aus welchem Material die Christus-Statue war, teilte die Polizei aber nicht mit.

Von MAZ-online

Kilometerweit war die schwarze Rauchsäule zu sehen: Ein Mähdrescher brannte lichterloh auf einem Feld bei Neuruppin – direkt an der Autobahn 24. Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, an die Unglücksstelle zu kommen.

26.06.2019

In der Nähe der Seepromenade ist am Dienstag ein 42-Jähriger im Ruppiner See ertrunken. Die Neuruppiner Polizei geht momentan von einem Badeunfall aus.

25.06.2019

Hinter einem Heizhaus an der Gerhart-Hauptmann-Straße soll bis Ostern 2020 eine neue Schule aus Containern entstehen. Dorthin soll die Wilhelm-Gentz-Grundschule umziehen, wenn ihr Haus saniert wird. Der Plan dafür ist sehr eng.

28.06.2019