Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Hangar plant Winterspaß mit Schnee
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Hangar plant Winterspaß mit Schnee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 16.01.2020
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Rodeln am Rodelberg am Neuruppiner Neubaugebiet. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Trotz eher frühlingshaften Temperaturen will das Team des Hangars 312 auf dem einstigen Neuruppiner Flugplatz am 25. und 26. Januar jeweils ab 10 Uhr für winterliches Schneevergnügen sorgen. „Eine bayrische Spezialfirma wird mit Wasser und Strom für 130 Tonnen echten Schnee sorgen“, sagte am Donnerstag Christian Juhre, dem der Hangar 312 gehört.

Eine zehn Meter hohe Rodelrampe

Demnach sollen auf dem Gelände eine etwa zehn Meter hohe Rodelrampe sowie eine bis zu 30 Meter lange Auslauffläche entstehen, auf der auf Gummireifen runtergerutscht werden kann.

Zudem soll es am Sonnabend, 25. Januar, im Hangar selbst ab 10 Uhr einen Winterflohmarkt und ab etwa 18 Uhr eine Apres-Ski-Party mit Winterfeuer, heißen Cocktails sowie Glühwein geben. „Wir hoffen, dass alle kommen, die gern im Winter Schnee haben wollen, ohne dafür weit fahren zu müssen“, sagte Juhre. Schließlich werde es auch einen Bereich für kleinere Kinder geben, in dem diese einen Schneemann bauen könnten. Der Eintritt für den Winterspaß kostet pro Tag und Person 5 Euro.

Firma reist am Mittwoch an

Die Idee für das Wintervergnügen am Hangar 312 sei ihm zwischen Weihnachten und Neujahr gekommen – weil zum Winter nun mal Schnee gehöre, so Veranstaltungsmanager Juhre. Also hörte sich der Neuruppiner um und machte sich schlau – und stieß so auf die Spezialfirma, die selbst bei Temperaturen von 30 Grad Celsius aus Wasser und Ökostrom Schnee machen könne, der dann mit einem Schlauch auf die gewünschte Fläche verteilt werde, so Juhre.

Die Firma werde am Mittwoch mit ihrer Technik in Neuruppin anreisen und dann beginnen, auf dem Hangar-Gelände die gewünschte Schneemenge zu produzieren. Eröffnet werde der Winterspaß aber erst am Sonnabend um 10 Uhr, betonte Juhre, der offen ließ, ob er als Kind selbst gern im Schnee getolt hat. Für die Rodelrampe soll ein etwa zehn Meter hoher Berg entstehen.

Der Hangar 312, der einst von der russischen Armee als Unterstand für ein Militärflugzeug genutzt wurde, wird seit knapp zwei Jahren für besondere Veranstaltungen angeboten, sei es eine Schlagernacht, die Russendisco mit Wladimir Kaminer oder Gruselpartys zu Halloween.

 

Von Andreas Vogel

Fünf Ausstellungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm der Neuruppiner Galerie am Bollwerk. Im März und April kann dort jeder seine Kunstwerke präsentieren, die sie schon immer einmal öffentlich zeigen wollte.

16.01.2020

Etwa 20 mal im Jahr ist der Neurologe Marec von Lehe in den Ruppiner Kliniken mit dem Tod von Patienten konfrontiert. In immerhin vier Fällen hatten diese zuvor einer Organspende zugestimmt. Insgesamt gebe es aber viel zu wenige Spender, bedauert von Lehe, der auch mit der Entscheidung des Bundestages nicht glücklich ist.

17.01.2020

Besonders dreister Diebstahl: Ein Mann betritt ein Fahrradgeschäft in Alt Ruppin, interessiert sich für ein 2700 Euro teures E-Bike, hinterlegt vor der „Probefahrt“ einen gestohlenen Ausweis und macht sich mit dem teuren Rad aus dem Staub. Ein Foto soll nun bei der Suche nach dem Täter helfen.

16.01.2020