Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Innenstadthöfe für Aktion „Hereinspaziert“ gesucht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Innenstadthöfe für Aktion „Hereinspaziert“ gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:09 10.02.2020
Der Klosterhof von Marco Leppin ist lauschig. Quelle: Klosterhof
Anzeige
Neuruppin

Im Fontane-Jubiläumsjahr 2019 haben es die Neuruppiner bewiesen: Sie sind nicht nur gastfreundlich, sondern haben ihrem Namen als Fontanestädter alle Ehre gemacht. So wurden die drei „Hereinspaziert“-Termine im Festjahr fontane.200 sogar zu den Höhepunkten im Fontane-Kulturland Brandenburg. Experiment gelungen – sagen die Veranstalter, das Fontane-Festspielteam. Dabei gilt ihr Dank vor allem den Haus- und Hofbesitzern und Bewohnern, die dieses neue Veranstaltungsformat möglich gemacht haben.

Das Festspiel-Team will „Hereinspaziert“ weiterführen und sucht auch in diesem Jahr wieder Höfe in der Neuruppiner Innenstadt, die sich beteiligen. Die Termine stehen fest: Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. Mai am Himmelfahrt-Wochenende im Rahmen der Fontane-Festspiele und der 18. Juli, jeweils 14 bis 18 Uhr.

Anzeige
Im Garten der Familie Bartsch gab es 2019 Theater. Quelle: Uta Bartsch

Während sich 2019 alles um Fontane drehte, ist das Thema in diesem Jahr etwas breiter gefasst. „Unsere Fontane-Festspiele stehen für Literatur im weitesten Sinne“ so Uta Bartsch vom Festspielteam. „Davon zeugen unser Europäisches Festival der Reiseliteratur „Neben der Spur“, unser Kinder- und Jugendliteraturfestival „querfeld(x)“ oder auch unser Poesiefestival „Pop und Petersilie“. Und so sollen das Buch, die Literatur und alle Kunst- und Wirtschaftsbereiche, die damit zusammenhängen in diesem Jahr im Vordergrund stehen. Sei es die Illustration, das Schreiben, die Entstehung eines Buches, das Verlagswesen, das Hörbuch, die Literaturverfilmung, der Buchdruck … Und was immer den Neuruppinern dazu einfällt.

Höfe  in Neuruppin öffneten 2019, wie der von „Herr Fontane“. Quelle: Uta Bartsch

„Wir würden uns sehr freuen, wenn wir wieder Neuruppiner gewinnen können, Gäste in ihre Höfe in der Neuruppiner Innenstadt einzuladen und mit Freunden oder Nachbarn ein kleines Hof-Programm auf die Beine zu stellen“, so Uta Bartsch. „Wir helfen dabei, wo wir können. Bei der Ideenfindung, bei der Vorbereitung oder bei der Vermittlung von Partnern.“ Mit dem Höfeprojekt wollen die Veranstalter den Gästen auch Neuruppiner Stadtgeschichte näher bringen. Denn mit jedem Haus und Hof verbinden sich Geschichten, die mehrere Jahrzehnte und Jahrhunderte zurückliegen.

„Wer sich vorstellen kann, dabei zu sein, den besuche ich gern und wir können gemeinsam überlegen, was in den Hof passen könnte“, so Uta Bartsch. Das Festspielbüro in der Präsidentenstraße 47 in Neuruppin ist unter 03391/6 59 81 98 zu erreichen.

Von MAZonline

Supermärkte locken Kunden mit niedrigen Preisen – Landwirte kritisieren die fehlende Wertschätzung und fordern Planungssicherheit durch faire Preise.

09.02.2020

Das Sturmtief Sabine hat bereits Auswirkungen auf Ostprignitz-Ruppin. So hat der Verkehrslandeplatz Kyritz den Flugbetrieb eingestellt. Die Feuerwehren und die Personennahverkehrsgesellschaft sind ebenfalls auf den Sturm eingestellt.

09.02.2020

Ein Motorradfahrer soll in Neuruppin versucht haben, einen Autofahrer kurz hintereinander zwei Mal auszubremsen. Beim zweiten Mal kam es zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer war offenbar sauer darüber, dass er Wischwasser abbekommen hatte.

09.02.2020