Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Kajakfahrer gestorben
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Kajakfahrer gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 31.05.2019
Die Neuruppiner Feuerwehr war mit dem Boot auf dem Ruppiner See im Einsatz. Quelle: Reyk Grunow
Neuruppin

Der leblose Mann, der am Herrentag gegen 14.30 Uhr im Ruppiner See von Sportbootführern entdeckt und von der Neuruppiner Feuerwehr geborgen wurde, ist tot. Laut Polizei handelt es um einen 76-jährigen Neuruppiner, der offenbar mit seinem Kajak zwischen Bollwerk und Seesauna gekentert war.

Der Mann konnte zunächst reanimiert und ins Krankenhaus gebracht werden. Dort starb er jedoch. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Demnach gab es keinen Zusammenstoß mit einem oder mehreren anderen Booten. Ob der Mann wegen des Windes, wegen gesundheitlicher Probleme oder aus einem anderen Grund gekentert ist, das ist unklar. av

Von Andreas Vogel

In elf der 13 Neuruppiner Ortsteile wurden am Sonntag neue Vertretungen gewählt – nicht immer so große, wie eigentlich vorgesehen sind. Krangen bekommt am 1. September eine zweite Chance.

31.05.2019

Zu einem Großeinsatz musste die Polizei am Donnerstag zum Neuruppiner Bollwerk ausrücken. Dort prügelten sich mehr als 30 alkoholisierte Männer, die den Herrentag gefeiert hatten und sich dann ins Gehege gekommen waren.

03.06.2019

Neuruppin will Kinder und Jugendliche stärker in die Politik einbinden. Wie das aussehen könnte, sollen die Jugendlichen selbst entscheiden. Nächste Woche sind sie zu einem Workshop ins Rathaus eingeladen.

31.05.2019