Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Keimzeit und andere Kracher im Kornspeicher
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Keimzeit und andere Kracher im Kornspeicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:15 05.01.2020
Keimzeit spielen am 23. und 24. April “Das Schloss“. Quelle: Keimzeit
Anzeige
Alt Ruppin

Kornspeicher ist Kult – die Konzerte zumeist ausverkauft. Das Publikum weiß, dass die Musik stets hochwertig und der Sound zum Bersten gut ist – selbst wenn so gute alte Bekannte wie Keimzeit oder Reinhard Repkes Club der toten Dichter aufspielen. Auf den guten Geschmack von Kornspeicher-Betreiber Manfred Neumann kann man sich immer verlassen.

Konzerte im Kornspeicher

Sonntag, 19. Januar, 17 Uhr – Jig Jam mit Bluegrass, Irisch Folk und Americana (Tickets: 20 Euro)

Freitag, 21. Februar, 20 Uhr – Ljodahått - Nordisches Liedgut trifft auf Jazz, Rock und Folk (Tickets: 25 Euro)

Sonntag, 23. Februar, 17 Uhr – Sing de la sing – alle singen, all night long – und doch kein Karaoke (Tickets: VVK 15 Euro/ AK 18 Euro)

Donnerstag/Freitag, 23./24. April, 20 Uhr – Keimzeit - Das Schloss (Tickets: 30 Euro)

Samstag, 25. April, 20 Uhr - Felix Meyer Trio - Die im Dunkeln hört man doch! Von der Landstraße in die Clubs (Tickets: 25 Euro)

Samstag, 16. Mai, 20 Uhr – Reinhardt Repkes Club der toten Dichter - Theodor Fontane neu vertont - Derniére (Tickets: 30 Euro)

Der Einlass beginnt jeweils eine Stunde früher. Karten zu allen Konzerten gibt’s im Kornspeicher, Neumühle 3, 16827 Alt Ruppin (03391/7 51 50), im Weinhaus am Neuen Markt, Kommissionsstraße 17 und im „Zeitlos“ in der Bilderbogenpassage in Neuruppin. Mehr Infos unter www.kornspeicherneumuehle.de

Auch für die Zeit von Januar bis Mai hat Neumann wieder auf einen soliden Mix aus Altbewährtem und Neuzugängen gesetzt. Mit Jig Jam wird im Januar der Reigen eröffnet – die Amerikaner machen mit Bluegrass, Irisch Folk und Americana ordentlich Druck.

Sonntag, 19. Januar 2020 um 17:00 Uhr - Jig Jam bringen Bluegrass, Irisch Folk und Americana / €20,00 Quelle: Norton Photography & Retouching

Im Februar wird es nordisch – aber mehr cool als unterkühlt: Ljodahått mixen nordische Liedformen mit, Rock und Folk. Ebenfalls im Februar heißt es wieder Sing de la sing – das Format ist in Neumühle beliebt.

Ljodahått - Nordische Liedformen treffen auf Jazz, Rock und Folk Ljodahatt Quelle: Agentur

Im April gibt sich Keimzeit an zwei Abenden wieder die Ehre, dicht gefolgt vom Felix Meyer Trio, das erfolgreich mit Straßenmusik durch die Clubs tingelt.

Felix Meyer Trio Quelle: Agentur

Und als finales Schmankerl gibt es in Repkes Club der toten Dichter noch einmal das Fontane-Programm mit Katharina Franck.

Katharina Franck und der Club der toten Dichter Quelle: Oliver Betke

Von MAZonline

Winterruhe im Garten? So etwas gibt es beim Prignitzer Biogärtner Till Mieke nicht. Unterm Vlies gedeihen Minifenchel, Rote Bete, Kohlrabi, Asia-Salate, Postelein und Navet Rübchen – eine alte Kulturpflanze, die in der französischen Küche als eine besondere Delikatesse gilt.

05.01.2020

Mehr als 1000 Zuhörer kamen am Sonnabend zu den beiden Neujahrskonzerten des Neuruppiner Musikvereins. Für den japanischen Dirigenten Takao Ukigaya, den Initiator und Vorsitzenden des Vereins, war es ein besonderer Tag. Nicht nur für ihn.

06.01.2020

Von einer Kaffeerösterei bis hin zum Landgasthof: Zahlreiche Anbieter aus den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin und Prignitz werden sich Mitte Januar auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.

04.01.2020