Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Lichtstudenten bereiten Workshop vor
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Lichtstudenten bereiten Workshop vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 19.11.2019
Baudezernent Arne Krohn beim Stadtrundgang mit den Lichtstudenten der Fachhochschule Wismar. Quelle: Andreas Vogel
Neuruppin

Die Neuruppiner dürfen sich freuen: Am Dienstag haben sich 22 Studenten aus 14 Ländern, die gerade an der Lichthochschule in Wismar ihr Handwerk lernen, erstmals in der Fontanestadt umgesehen – denn sie wollen am Freitag, 22. November, beim nunmehr 14. internationalen Lichtworkshop in Neuruppin für einen Abend das Fontanedenkmal in ein ganz anderes Licht tauchen.

Die Maus im Gewölbe

Bevor sich die Studierenden ihre Gedanken machen, wie das am besten möglich ist, zeigte ihnen Neuruppins Baudezernent Arne Krohn am Dienstag bei einem kleinen Stadtrundgang einige Sehenswürdigkeiten wie das Bollwerk und den Ruppiner See, die Stadtmauer und die Klosterkirche mit der angeblichen Maus im Gewölbe, sowie die Pfarrkirche und das Schinkeldenkmal.

Krohn ist schon neugierig, wie die Studierenden, die unter anderem aus Indien, Mexiko, Südkorea, der Türkei und dem Sudan kommen, das Denkmal für einen der größten Söhne der Stadt ins Licht rücken werden. Die Lichtkonzepte werden am Freitag um 17.30 Uhr im Rathaussaal vorgestellt. „Dann versteht man sicher besser, welche Details warum gerade so angestrahlt werden“, so Krohn.

Besucher sollen einbezogen werden

Geplant ist, dass nicht allein die von Max Wiese geschaffene Skulptur dann ab etwa 18 Uhr auf ungewöhnliche Weise beleuchtet wird. Vielmehr werden wohl ebenfalls die Wallanlage im Rücken des Fontanedenkmals sowie der Gehweg davor in die Präsentation einbezogen. Darüber hinaus sollen gleichfalls Besucher des Workshops integriert werden.

An dem Konzept dafür wird bereits seit September gearbeitet, sagt Cornelia Lambriev-Soost, die den Kontakt zur der Hochschule in Wismar hält. In den vergangenen Jahren waren unter anderem der Apollotempel im Tempelgarten und Teile des Neubaugebietes in ungewöhnliches Licht getaucht worden.

Das Fontanedenkmal bei normaler Beleuchtung am Abend. Quelle: Andreas Vogel

Von Andreas Vogel

Gedreht wurde auch in Gentzrode, Binenwalde, Ganzer und Neuruppin. Der RBB-Fünfteiler „Die Entdeckung der Heimat – Fontanes Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ ist ab 17. Dezember im Fernsehen zu sehen. Zuvor zeigt der Kornspeicher den ersten Teil der Serie.

19.11.2019

Der Bestsellerautor Wladimir Kaminer legt am Sonnabend, 23. November, zur zweiten Russendisko im Hangar-312 in Neuruppin auf. Zu hören ist dann ein Musikstil, der traditionelle russische Folklore mit modernen musikalischen Elementen verbindet. Außerdem gibt es Live-Musik mit Cosmonautix.

18.11.2019

Auch die sieben Schulen, die sich in Trägerschaft des Kreises Ostprignitz-Ruppin befinden, sollen fit für die Zukunft gemacht werden. Allein das Oberstufenzentrum in Neuruppin darf auf mehr als 790.000 Euro hoffen. Zuvor muss aber jede Schule einen „Medienentwicklungsplan“ sowie ein spezielles Konzept erarbeiten.

18.11.2019