Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Edeka Neuruppin packt 120 Weihnachtskörbe für MAZ-Aktion Sterntaler
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

MAZ-Aktion Sterntaler: Edeka Neuruppin packt Präsentkörbe für Bedürftige

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 11.12.2020
Mit Liebe verpackt: Dekorateurin Anita Gäding stellt im Edeka-Markt in Neuruppin die Sterntaler-Familienkörbe zusammen.
Mit Liebe verpackt: Dekorateurin Anita Gäding stellt im Edeka-Markt in Neuruppin die Sterntaler-Familienkörbe zusammen. Quelle: Henry Mundt
Anzeige
Neuruppin

Mit viel Routine und noch mehr Gefühl geht Anita Gäding (62) jeden Morgen ans Werk, wenn sie ab halb sieben Uhr früh einen ihrer bunten Präsentkörbe bastelt. „Als allererstes mache ich mir immer Gedanken, was dem Empfänger gefallen könnte“, sagt sie. „Man erkennt sofort den Unterschied, ob ein Präsentkorb mit Liebe oder eben nur so Wischiwaschi gemacht worden ist.“

Zurzeit packt sie Präsentkörbe für Familien in Neuruppin und Umgebung, die sich solche Leckereien selbst nie leisten könnten. Es sind die Kunden der Neuruppiner Tafel, die so wenig Geld in der Haushaltskasse haben, dass sie auf die regelmäßigen Lebensmitteltüten der Tafel angewiesen sind.

Anita Gäding ist 62 Jahre alt und stammt gebürtig aus Grevesmühlen in Mecklenburg-Vorpommern. Der Liebe wegen ist sie vor 44 Jahren nach Neuruppin gekommen. Seit neun Jahren arbeitet die gelernte Dekorateurin nun schon bei Edeka Brehme in der Trenckmannstraße am Stand für Feinkost-Präsentkörbe. „Geschenksets aus leckeren Lebensmitteln zusammenzustellen und alles schön zu dekorieren, das ist meine Leidenschaft“, sagt Anita Gäding.

Sterntaler-Präsentkörbe für sozial benachteiligte Familien

Ob für Klein oder Groß, für sie oder für ihn, für Süßschnäbel oder für Fans herzhafter Kost: Alle Geschenksets sind Anita Gädings ureigene Kreation, mit Herzblut in Handarbeit zusammengestellt. „Ich kann bei der Gestaltung der Präsentkörbe meiner Kreativität freien Lauf lassen“, sagt sie. „Das schönste an meinem Job ist aber, dass ich mit meiner Arbeit anderen Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann.“

MAZ-Aktion Sterntaler Neuruppin

Die Aktion „Sterntaler“ ist eine Hilfsaktion der Märkischen Allgemeinen Zeitung zur Weihnachtszeit. Wir sammeln Spenden, um soziale und gemeinnützige Projekte zu unterstützen oder um Notleidenden direkt zu helfen. Sterntaler Neuruppin gibt es seit 15 Jahren.

Das Diakonische Werk Ostprignitz-Ruppin ist Partner der MAZ-Aktion Sterntaler in Neuruppin und Kyritz. Die Diakonie führt das Spendenkonto und stellt Spendenquittungen aus.

Sterntaler Neuruppin sammelt in diesem Jahr für 3 Projekte: – 100 Familienpakete mit Leckereien für die Bedürftigen der Neuruppiner Tafel– Starthilfe für ehemalige Obdachlose, die den Sprung in ein eigenständiges Leben geschafft haben– Spenden für den Förderverein der Musikschule, der damit die Instrumentenausbildung von Kindern aus armen Familien finanziert.

Spenden können Sie auf das Konto der Diakonie Ostprignitz-Ruppin überweisen, IBAN DE 66 1605 0202 1001 0086 14, Verwendungszweck: Sterntaler Neuruppin

Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern: Das ist auch der Grundgedanke der MAZ-Weihnachtsspendenaktion „Sterntaler“, bei der die Lokalredaktionen der Märkischen Allgemeinen Zeitung seit mehr als 20 Jahren in der Adventszeit für Menschen und Hilfsprojekte sammeln.

Lecker: Die Präsentkörbe werden am 14. Dezember von der Neuruppiner Tafel verteilt. Quelle: Henry Mundt

Mit Hilfe Ihrer Spenden wollen wir in diesem Jahr 120 Familien in sozial schwieriger Lage ein ganz besonderes Geschenk machen: Familien-Präsentkörbe, gepackt vom Edeka-Markt in Neuruppin.

Eigens für Aktion zusammengestellt

„Familien, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, in der Vorweihnachtszeit zu beschenken, finde ich eine super Sache“, sagt sie. Damit die vielen Körbe, die allesamt ein Sortiment mit Kaffee, Honig, Pralinen, Pfirsichen und anderen Naschereien enthalten, rechtzeitig fertig werden, bekommt Anita Gäding in diesen Tagen Unterstützung von ihrer Kollegin Susan Gelhorn. „Pro Tag schaffen wir zusammen 20 Sterntaler-Präsentkörbe.“

Tatkräftige Unterstützung: Kollegin Susann Gelhorn packt mit an. Quelle: Henry Mundt

Wie und mit welchen Lebensmitteln die Sterntaler-Familienkörbe zusammengestellt werden, hat sich die Expertin im Vorfeld gut überlegt. „Ich wollte, dass für alle Familienmitglieder etwas dabei ist“, sagt Anita Gäding. Also Kaffee und Honig für die Großen, Süßkram für die Kleinen und das alles weihnachtlich hergerichtet mit hölzernen Sternchen und Tannenzweigen. „Ich bin sicher, dass sich die Familien über das Geschenk freuen werden.“

Bitte helfen Sie, liebe Leser, dass für diese Präsentkörbe für die bedürftigen Familien ausreichend Spenden zusammen kommen. Spenden können Sie auf das Konto des Diakonischen Werks Ostprignitz-Ruppin bei der Sparkasse OPR, IBAN: IBAN DE 66 1605 0202 1001 0086 14, Verwendungszweck „Sterntaler Neuruppin“.

Von Jérôme Lombard