Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Mit 4,17 Promille: 53-Jähriger droht Rettungskräfte abzustechen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Mit 4,17 Promille: 53-Jähriger droht Rettungskräfte abzustechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 22.12.2019
Symbolbild
Symbolbild Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Neuruppin

Am Samstag gegen 21 Uhr hatten Zeugen der Polizei gemeldet, dass ein Mann hilflos auf der Straße des Friedens liege. Die Polizei eilte zur Hilfe und stellte fest, dass es sich um einen stark Betrunkenen handelt, der wohl nicht mehr in der Lage war, von selbst aufzustehen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 53-jährigen Mann einen Wert von 4,17 Promille.

Strafanzeigen gegen den 53-Jährigen

Aufgrund seines kritischen Zustandes wurde der 53-Jährige vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Fahrt dorthin drohte der Betrunkene den Rettungskräften, dass er sie abstechen werde. Er konnte am Bett fixiert werden, so dass keine Gefahr von ihm ausging.

Gegen ihn wurden Strafanzeigen wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Denn auf der Suche nach den Personaldokumenten des Hilflosen hatten die Polizisten auch noch zwei Tütchen Cannabis in dessen Taschen gefunden.

Von MAZ-online