Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Rettung in letzter Minute
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Rettung in letzter Minute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 05.11.2019
Die Polizei rettete den 51-jährigen Mann. Quelle: dpa
Fehrbellin

Weil sich seine Lebensgefährtin von ihm trennen wollte, teilte ein 51-Jähriger ihr in der Nacht zu Dienstag am Telefon mit, dass er sich umbringen wolle.

Die Frau informierte gegen 0.30 Uhr die Polizei und sagte, dass sich der Mann möglicherweise auf einem Flugplatz in der Region aufhält. Die Polizeibeamten der Neuruppiner Inspektion fuhren daraufhin zum Flugplatz nach Fehrbellin und stellten dort tatsächlich das Auto des Mannes fest.

Sie sahen einen angezündeten Grill auf der Rückbank und zogen den Mann schnell aus dem Wagen. Es war eine Rettung in letzter Minute, teilte die Neuruppiner Polizei mit.

Da der 51-Jährige immer wieder kurzzeitig das Bewusstsein verlor, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Von MAZonline

Diese Straßenreparatur ging gründlich daneben. In Gildenhall ließ die Stadt Neuruppin unbefestigte Wege mit dem falschen Material sanieren. Das muss jetzt wieder entfernt werden. Für eine zweite Sanierung fehlt der Stadt aber das Geld.

05.11.2019

Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat auch eine Autoren-Nationalmannschaft. Einige der Schriftsteller werden beim bundesweiten Vorlesetag am 15. November in Neuruppin zu erleben sein: erst beim Lesen aus ihren Werken auf dem Schulplatz, dann beim Kicken im Sportcenter.

05.11.2019

Reflexionen, Spiegelungen, verschiedenste Lichteffekte: Das Neuruppiner Fontanedenkmal steht beim 14. internationalen Lichtworkshop im Blickpunkt. Studenten aus 14 Ländern, die in Wismar studieren, wollen den Dichter in ein völlig neues Licht rücken.

05.11.2019