Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Molchowbrücke: Teile hatten falsche Maße
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Molchowbrücke: Teile hatten falsche Maße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 28.08.2019
Die Widerlager aus Beton für die neue Molchowbrücke sind seit Monaten fertig. Die eigentliche Überführung fehlt nach wie vor. Quelle: Christian Schmettow
Molchow

Nicht Materialprobleme sind der Grund, dass die Bauarbeiten für die neue Molchowbrücke verschoben wurden. Vielmehr war es ein Konstruktionsfehler bei einer der beteiligten Firmen. Das sagte Neuruppins Baudezernent Arne Krohn jetzt im städtischen Bauausschuss.

Eigentlich sollten die vormontierten Teile der neuen Rhinbrücke bereits vor einigen Tagen nach Molchow geliefert und dort endgültig zusammengesetzt werden. Kurz vor dem Termin teilte die beauftragte Baufirma Ostbau der Stadt mit, dass das nicht klappt.

Offenbar hatte ein anders Unternehmen bei Zuarbeiten Fehler gemacht, sagt Krohn nach einem Treffen mit den Baufirmen. Teile, die wesentlich für die Statik der neuen Brücke sind, seien mit falschen Maßen angefertigt worden.

Brückenteile müssen neu angefertigt werden

Fachleute hätten war noch versucht, die fehlerhaften Teile anzupassen. Doch letztlich hätte das zu neuen Problemen geführt, das der Neuruppiner Baudezernent.

Auf der Baustelle in Molchow tut sich seit Monaten so gut wie nichts. Quelle: Reyk Grunow

Die fraglichen Teile sollen nun noch einmal völlig neu angefertigte werden, diesmal mit den korrekten Maßen. Die könnten möglicherweise in dieser Woche geliefert werden, sicher konnte Krohn das im Ausschuss aber nicht sagen.

Endmontage noch 2019 in Molchow

Fest steht: Der zuletzt geplante Termin für die Fertigstellung ist nicht mehr zu halten. Die Brücke soll noch in diesem Jahr in Molchow angeliefert, fertig montiert und an ihren endgültigen Platz auf die Widerlager aus Beton geschoben werden. Fertig ist sie damit aber noch längst nicht.

An der Konstruktion selbst sind noch einige Arbeiten nötig. Die Rampen, über die Radfahrer und Fußgänger auf die Überführung gelangen können, müssen auch noch angelegt werden. Die Stadtverwaltung geht deshalb mit einer Fertigstellung im kommenden Frühjahr zur Eröffnung der nächsten Tourismussaison aus.

Von Reyk Grunow

Sie wollen kurz vor der Landtagswahl ein Zeichen für bessere Klimapolitik setzen und gehen deshalb in zahlreichen märkischen Orten auf die Straße. Auch in Neuruppin laden die Organisatoren von Fridays for Future zum Protest an diesem Freitag.

28.08.2019

Im Schnitt dauern die Prozesse um den Dieselskandal an den deutschen Landgerichten neun Monate und acht Tage. Das hat jetzt ein Verbraucherportal ermittelt, das bundesweit mehr als 1000 Prozesse an gut 40 Gerichten unter die Lupe genommen hat.

27.08.2019

Braucht Neuruppin zwei Wirtschaftsfördergesellschaften? Ihrer eigenen Firma Inkom zahlt die Stadt ab 2020 deutlich mehr als bisher. Dass sie den Zuschuss für die Wirtschaftsförderung des Kreises gleichzeitig kürzen wollte, kam nicht gut an.

27.08.2019