Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neue Montessori-Kita wird teurer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Neue Montessori-Kita wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 08.06.2019
Jetzt herrscht Betrieb an der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin. Dort entsteht die neue Montessori-Kita Quelle: Andreas Vogel
Neuruppin

 Mit einiger Verzögerung haben jetzt die Arbeiten für die neue Montessori-Kita begonnen, die an der Alt Ruppiner Allee gegenüber dem evangelischen Friedhof in Neuruppin entstehen soll. Eine Planierraupe verteilt frisch angelieferten Kies, ein Bagger befüllt einen Laster nach dem anderen mit Erde. „Wir wollten schon längst weiter sein“, sagt Tom Buchholz, Geschäftsführer der Gesellschaft Ibis in Wittenberge. Die Ibis betreibt die Montessori-Einrichtungen in Neuruppin.

Grund für die Verzögerungen war demnach, dass bei den Erdarbeiten jede Menge Bauschutt gefunden wurde, der wohl vor einigen Jahren auf dem Gelände verklappt wurde. „Wir müssen den Bauschutt erst fachgerecht entsorgen lassen und die Fläche mit Kies auffüllen, bevor wir die Bodenplatte gießen lassen können“, so Buchholz. Der Geschäftsführer bezifferte die durch den notwendigen Bodenaustausch anfallenden Mehrkosten mit etwa 250.000 Euro.

Damit verteuert sich der Kita-Neubau, für den bisher mit Kosten von rund drei Millionen Euro gerechnet wurde. In dem Haus, das in einem Jahr eröffnet werden soll, wird es Platz für mehr als 100 Mädchen und Jungen geben, darunter 20 neue Plätze für Kinder unter drei Jahren. Nach Inbetriebnahme der neuen Montessori-Kita sollen die Räume im jetzigen Montessori-Kinderhaus am Rosengarten nur noch als Horträume genutzt werden, die Kita-Kinder ziehen in den Neubau um.

Das Millionen-Projekt zieht sich deutlich länger hin als gedacht – obwohl die Fontanestadt schon jetzt dringend mehr Kitaplätze benötigt. Denn der Anspruch von Eltern auf einen Kitaplatz für ihre Jüngsten kann in Neuruppin nur erfüllt werden, weil es vom Land Ausnahmegenehmigungen gibt, dass in den bestehenden Einrichtungen mehr Mädchen und Jungen betreut werden dürfen als geplant und genehmigt sind. Im gesamten Landkreis gibt es dadurch 500 zusätzliche Kitaplätze, davon allein 175 in Neuruppin.

Von Andreas Vogel

Mit dem Ungarn-Österreich-Baedeker von 1913 reiste Jaroslav Rudiš für sein neues Buch durch Mitteleuropa. Am Dienstagabend stellte er seinen Roman dem Neuruppiner Publikum vor und das war begeistert.

08.06.2019

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kommt am Mittwoch, 12. Juni, zur MHB nach Neuruppin. Spahn, der von dem Neuruppiner Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke eingeladen wurde, war 2014 schon mal bei der Hochschule. Damals war er noch kein Minister.

05.06.2019

Von Fontane-Verdruss kann keine Rede sein: Schüler der Evangelischen Schule haben ein Neuruppiner Trafohäuschen mit Fontane-Zitaten verziert. Dahinter steckt ein Künstler, der schon für ähnliche Aktionen bekannt ist.

08.06.2019