Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neuruppin: 32-Jähriger hatte Cannabispflanzen und Schlagring in der Wohnung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Neuruppin: Cannabispflanzen und Schlagring in der Wohnung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 15.11.2021
Cannabispflanzen (Symbolbild)
Cannabispflanzen (Symbolbild) Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Neuruppin

Anwohner informierten am Freitagnachmittag die Polizei darüber, dass es in einer Nachbarwohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Neuruppiner Junckerstraße verdächtig nach Cannabis rieche. Polizeibeamte, die dies überprüften, bemerkten den starken Cannabisgeruch ebenso.

Allerdings weigerte sich der Wohnungsinhaber, die Tür zu öffnen. So mussten die Beamten erst einen Durchsuchungsbefehl für die Wohnung erwirken und ließen dann von einem Schlüsseldienst die Tür öffnen.

Dort trafen sie einen bereits polizeibekannten 32-Jährigen an. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten drei Cannabispflanzen, einen Schlagring, sowie einen Karton mit mehreren offenbar selbst gebauten Sprengkörpern.

Der 32-Jährige wurde daraufhin in der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin durch die Kriminalpolizei vernommen. Offenbar aus Geldmangel hatte der 32-Jährige die Sprengkörper angefertigt, um diese als Silvesterknaller zu benutzen.

Die Überprüfung der Stoffe und Gegenstände bestätigte die Aussage des Tatverdächtigen. Es stellte sich aber auch heraus, dass die Gegenstände und Stoffe ungeeignet waren, um daraus Sprengmittel herzustellen.

Der 32-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen. Der Mann aus Ostprignitz-Ruppin hat sich nun wegen mehrerer Straftaten zu verantworten.

Von MAZ-online