Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neuruppin: MAZ-Aktion Sterntaler 2020 startet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Neuruppin: MAZ-Aktion Sterntaler 2020 startet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 28.11.2020
Marina Horn (l.) und Marita Klose vom Diakonischen Werk Ostprignitz-Ruppin kümmern sich um das MAZ-Sterntaler-Konto.
Marina Horn (l.) und Marita Klose vom Diakonischen Werk Ostprignitz-Ruppin kümmern sich um das MAZ-Sterntaler-Konto. Quelle: Henry Mundt
Anzeige
Neuruppin

Die Adventszeit ist Zeit der Lichter, des Geschenkekaufs, Zeit der Weihnachtsbäckerei – und Zeit des Gebens. Die MAZ-Lokalredaktion Neuruppin startet ihre jährliche Hilfsaktion „Sterntaler“.

Seit 15 Jahren gibt es diese vorweihnachtliche Spendenaktion zugunsten Bedürftiger bereits. Seit dem Start der Aktion haben wir mit der Hilfe von vielen Firmen, Einrichtungen und Privatpersonen aus der Region an über 640 bedürftige Familien, Alleinerziehende oder Senioren Geschenke und Gutscheine ausreichen können. Im vergangenen Jahr kamen so fast 11 000 Euro an Spenden zusammen.

Gutscheine und Geschenke für 61 Familien

Davon konnten Gutscheine und Geschenke für 61 Familien gekauft werden, so wurden viele Weihnachtswünsche wahr, und es blieb noch etwas für die Unterstützung sozialer Projekte in Neuruppin übrig. So bekam die Neuruppiner Tafel einen Scheck über 1000 Euro, um die Räume der Lebensmittelausgabe im Bullenwinkel etwas zu verschönern.

In diesem Jahr wollen wir innerhalb der Aktion Sterntaler für drei Projekte der Region sammeln.

Die Neuruppiner Tafel versorgt wöchentlich etwas 250 Menschen in rund 130 Haushalten in Neuruppin, aber auch in Fehrbellin, Protzen und Rheinsberg. In den Lebensmitteltüten, die sich die Bedürftigen holen dürfen, steckt das Notwendigste – Extras sind meist nicht drin.

Sterntaler lässt 100 Weihnachtspakete packen

Deshalb wollen wir für die Bedürftigen 100 Weihnachtspakete packen lassen mit Leckereien, die sich die Tafel-Besucher selbst nicht leisten können. Pralinen etwa, ein guter Kaffee oder eine edle Salami.

Das zweite Projekt führt uns an die Musikschule Ostprignitz-Ruppin. Dort lernen zurzeit 850 Schüler ein Instrument. Die meisten Familien der Musikschüler können die Gebühren für das Leihinstrument und die Unterrichtsstunden gut selbst stemmen – aber eben nicht alle.

Ab sofort soll es wieder Sterntaler regnen. Quelle: Peter Geisler

Damit der Wunsch, ein Instrument zu lernen, nicht an Geldmangel scheitert, unterstützt die Bläservereinigung Ruppin Musikschüler aus armen Haushalten.

Die Bläservereinigung unter dem Vorsitz von Michael Bake agiert als Förderverein für die gesamte Musikschule – unterstützt nötigenfalls den Instrumentenkauf oder übernimmt die Unterrichtsgebühren. Und er richtet Bläserklassen an Grundschulen ein, in denen die Kinder innerhalb des Musikunterrichts ein Instrument erlernen können.

Starthilfe für ehemalige Obdachlose

Das dritte Projekt soll ehemaligen Obdachlosen aus der Region zugute kommen, die den Sprung vom Obdachlosenheim in eine eigene Wohnung schaffen. Denn die stehen meist ohne jeden Hausrat da – die Diakonie als Betreiber der Obdachlosenunterkunft hilft zwar, wo sie kann – aber manchmal fehlen so einfache Dinge wie Bettwäsche oder Geschirr – oder die Mietgebühr für den Transporter, um den Umzug zu bewältigen.

Da will Sterntaler helfen. Und es wird auch noch ein Betrag übrig bleiben, um mit der Aktion Sterntaler Menschen in Not zu helfen, von denen wir erfahren. Wir werden alle drei Projekte noch ausführlich vorstellen.

Das Diakonische Werk als zuverlässiger Partner an der Seite

Das Diakonische Werk Ostprignitz-Ruppin, das von Anfang an Partner der MAZ-Aktion Sterntaler ist, verwaltet weiter unser Sterntaler-Konto. Und wir hoffen, dass sich dort möglichst viele Sterntaler ansammeln. Helfen auch Sie, liebe Leser, und spenden sie für unsere drei Sterntaler-Projekte. Bitte spenden Sie mit dem Verwendungszweck „MAZ-Sterntaler Neuruppin“ auf das Spendenkonto des Diakonischen Werks Ostprignitz-Ruppin,IBAN DE 66 1605 0202 1001 0086 14.

Wer eine Spendenbescheinigung haben möchte, schreibt bitte Namen und Adresse auf die Überweisung.

Lesen Sie auch:

Von Kathrin Gottwald