Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neuruppin: niedlicher Nachwuchs im Tierpark Kunsterspring
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Neuruppin: niedlicher Nachwuchs im Tierpark Kunsterspring

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 31.03.2021
Das putzmuntere Lämmchen von Schafsmutter Flöckchen.
Das putzmuntere Lämmchen von Schafsmutter Flöckchen. Quelle: Tierpark Kunsterspring
Anzeige
Kunsterspring

Jede Menge niedlicher Nachwuchs ist jetzt im Neuruppiner Tierpark Kunsterspring zu sehen. Jungtiere gibt es bei den Ouessantschafen, bei den afrikanischen Zwergziegen und bei den Wollschweinen, teilt das Tierparkteam mit.

Vor allem bei gutem Wetter erkunden die Tierkinder bereits ihre Gehege – allen voran das offenbar besonders muntere Jungtier von Schafsmutter Flöckchen

Tierpark ist wieder bis 19 Uhr geöffnet

Der Tierpark hat jetzt wieder täglich bis 19 Uhr geöffnet. Besucher haben mit dem Beginn der Hauptsaison also zwei Stunden länger Zeit für einen Spaziergang über das weitläufige Gelände im Kunstertal.

Der Tierpark hatte nach langer Pause ab dem 16. Februar wieder für Besucher öffnen dürfen – wenn auch mit Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Terrarium, Schwarzstorch-Anlage und Eulenwald dürfen nicht betreten werden.

Abstand und Maske sind Pflicht

Das Tierparkteam bittet alle Besucher, auf Abstand zu achten und eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Im Tierpark der Stadt Neuruppin leben derzeit 378 Tiere 81 verschiedener Arten, von A wie Auerwild bis Z wie Zwergziege. Das ist das Ergebnis der jährlichen „Inventur“, zu der dien Tierpfleger diesmal am 15. Januar ausgeschwärmt waren.

Von MAZonline