Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neuruppiner Ortsbeiräte wählen ihre Vorsteher
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Neuruppiner Ortsbeiräte wählen ihre Vorsteher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.06.2019
Die Stimmen sind gezählt, jetzt geht es um die Ortsvorsteher. Quelle: DPA
Neuruppin

Das geht fix. Schon am heutigen Mittwoch, 12. Juni, werden die Ortsbeiräte in Stöffin und Radensleben ihre neuen – oder alten – Ortsvorsteher sowie deren Stellvertreter wählen. In Stöffin beginnt die Sitzung um 18 Uhr im Heimat- und Kulturverein in der Dorfstraße 49a, zur Wahl stehen drei Männer: Harald Krumhoff, Jan Gehrt und Frank Steiner.

Eine Stunde später kommen die Beiräte in Radensleben zusammen, im Saal des Seniorenwohnparks in der Dorfstraße 97 fällt die Wahl zwischen Hardy Richter sowie den beiden Frauen Stephanie Makuth und Anita Buchen.

Oft eine reine Männersache

Am Donnerstag, 13. Juni, wollen dann die Beiräte von Lichtenberg und Molchow ihre Verantwortlichen küren. In Lichtenberg beginnt die Sitzung um 18.30 Uhr im Bürgerhaus in der Dorfstraße 36, der Beirat besteht aus Achim Fiedler sowie Gabriele Wilke und Katrin Manke.

In Molchow ist der Beirat indes reine Männersache. David Kissner, Peter Schade und Reinhard Nebel werden unter sich ausmachen, wer von den dreien Ortsvorsteher wird und wer Stellvertreter. Die Sitzung beginnt am Donnerstag um 19 Uhr im Bürgerbüro in der Krangener Straße 26.

In Wulkow wird der neue Ortsbeirat am Montag, 17. Juni, ab 19 Uhr im Gemeindehaus gewählt. Neben dem bisherigen Ortsvorsteher Sven Deter können sich Janett Mussel und Tony Palmowske um die ehrenamtlichen Posten bewerben.

In Alt Ruppin bleibt ein Sitz frei

Der Ortsbeirat von Alt Ruppin dürfte eigentlich aus neun Mitgliedern bestehen, allerdings werden es in den nächsten fünf Jahren lediglich acht Vertreter sein. Grund: Pro Ruppin hatte bei der Wahl am 26. Mai zwei Plätze errungen, aber lediglich einen Kandidaten nominiert. Deshalb bleibt der zweite Pro-Ruppin-Sitz frei.

Am Dienstag, 18. Juni, wählen die Alt Ruppiner ab 18 Uhr in der ehemaligen Kita an der Kirche ihren neuen Ortsvorsteher aus folgenden Beiräten: Heidemarie Ahlers, Annemarie Frank sowie Markus Kaluza, Wolfgang Ahlers, Christian Wolf, Rico Thiedemann, Thomas Herlitz und Thomas Schneider.

In Buskow und Gühlen-Glienicke treffen sich die neuen Beiräte am Mittwoch, 19. Juni – in Buskow um 18 Uhr in der Kulturbaracke. Dort gibt es mit Manfred Bruder, Martin Wagnitz und Ronny Mathis-Wilhelm eine reine Männerrunde.

Ein neuer Termin für Nietwerder fehlt noch

In Gühlen-Glienicke wird der Ortsbeirat lediglich aus zwei Vertretern bestehen, dem bisherigen Ortschef Michael Peter sowie Sven Altmann. Die beiden beraten ab 18.30 Uhr im Vereinshaus.

Zwei reine Männerrunden gibt es auch am Montag, 24. Juni, in Gnewikow und Wuthenow. In Gnewikow wurden Olaf Matschoss, Steven Kranz und Jörg Dielitzsch gewählt; in Wuthenow Axel Noelte, Hans-Joachim Relitz und Peter Lenz.

In Karwe war bereits Anfang des Jahres ein neuer Ortsbeirat bestimmt worden. In Krangen gibt es indes am 1. September eine Nachwahl, weil sich kein Kandidat gefunden hatte. Auch in Nietwerder wird es eine Nachwahl geben. Dort gab es drei Einzelbewerber, aber weil nur zwei gewählt wurden, lehnte Wolfram Händel sein Mandat ab. Nun wollen die drei Bewerber gemeinsam als Wählergruppe antreten. Einen Wahltermin gibt es aber noch nicht.

Von Andreas Vogel

Das Gratis-Sommerkino in Neuruppin findet dieses Jahr an einem anderen Ort statt und erstmals unter der Regie des neu gegründeten Bilderbogen-Vereins. Es locken teils gerade erschienene Filme und ein bekanntes Musical.

11.06.2019

Die Finanzierungsaktion für den geplanten Unverpacktladen in Neuruppin hat ihr Ziel erreicht. Am Dienstagmorgen hatte die Aktion die erhofften 15.000 Euro eingespielt – kurz vor Ablauf der Spendenfrist.

14.06.2019

Ein lauter Knall in der Nacht schreckt einen Anwohner der Dorfstraße in Nietwerder am Montag um 3.30 Uhr auf. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte einen Zigarettenautomaten gesprengt.

10.06.2019