Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neuruppins Bürgermeister schwingt den Taktstock
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Neuruppins Bürgermeister schwingt den Taktstock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:24 06.01.2020
Ausnahmsweise durfte Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Gilde (l.) am Sonnabend kurz den Taktstock von Takao Ukigaya übernehmen. Quelle: Reyk Grunow
Anzeige
Neuruppin

Mit einem grandiosen Neujahrsprogramm begrüßte das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt (Oder) am Sonnabend in der Neuruppiner Pfarrkirche das Jahr 2020. Mehr als 1000 Zuhörer war zu den beiden Konzerten gekommen, die der Musikverein Neuruppin organisiert hatte: Zweimal war der Saal restlos ausverkauft.

Für den Dirigenten Takao Ukigaya, der auch den Musikverein leitet, war es ein sehr besonderer Tag. Er feierte am Sonnabend nicht nur seinen 67. Geburtstag. Es lag auch noch auf den Tag genau 20 Jahre zurück, dass er das Staatsorchester zum ersten Mal geleitet hat.

Vom gesamten Saal bekam Takao Ukigaya, der Vorsitzende des Musikvereins Neuruppin, ein „Happy Birthday to You“. Quelle: Reyk Grunow

Ausnahmsweise überließ Ukigaya deshalb auch Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Golde am Ende kurz den Taktstock. Golde durfte als letzte Zugabe des Orchesters den Radetzky-Marsch dirigieren, bevor der gesamte Saal Ukigaya schließlich ein Geburtstagsständchen sang. Als Zugabe überreichte Jens-Peter Golde Vereinschef Takao Ukigaya schließlich einen goldenen Fontane aus der Werkstatt von Ottmar Hörl.

Von Reyk Grunow

Von einer Kaffeerösterei bis hin zum Landgasthof: Zahlreiche Anbieter aus den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin und Prignitz werden sich Mitte Januar auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.

04.01.2020

In der Kyritz-Ruppiner Heide sind bis Ende 2019 schon fast 4000 der international geächteten Streuwaffen entdeckt und vernichtet worden. Dabei konnten zwei Spezialfirmen erst knapp ein Viertel der 1100 Hektar großen Verdachtsfläche räumen.

04.01.2020

Gildenhall ist eng mit dem Bauhaus und den Ideen des Deutschen Werkbundes verbunden. Ein neuer Verein will jetzt an die Geschichte der einst bedeutenden Kunsthandwerkersiedlung bei Neuruppin erinnern. 2021 wird sie 100 Jahre alt.

03.01.2020