Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Novum: Martinimarkt bei strahlender Sonne eröffnet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Novum: Martinimarkt bei strahlender Sonne eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 31.10.2019
Der so genannte View Tower ist in diesem Jahr die Attraktion des Marktes. Er ist fast 80 Meter hoch und erlaubt einen Ausblick auf die ganze Stadt. Quelle: Andreas Vogel
Neuruppin

Das gab es noch nie: Der Martinimarkt ist bei strahlendem Sonnenschein eröffnet worden. Möglich wurde das, weil die 364. Ausgabe des Marktes, bei dem sich gut 100 Schausteller auf möglichst viele Besucher freuen, diesmal bereits am Donnerstag um 14 Uhr von Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) eröffnet wurde.

Die Gäste haben damit einen Tag länger als sonst Zeit, nämlich bis Sonntag, 10. November, die verschiedensten Angebote für sich zu entdecken – angefangen von der neuen Attraktion, dem View Tower, der eine Sicht aus rund 80 Metern Höhe auf den Festplatz und die Neuruppiner Innenstadt bietet bis zum Flammlachs. Auch diese finnische Spezialität ist zum ersten Mal in der Fontanestadt.

Den Umzug gibt es am Freitag

Rasante Fahrt im Break Dancer. Quelle: Andreas Vogel

„Die Leute hier sind freundlich und es herrscht eine gemütliche Atmosphäre“, sagt Schausteller Johannes Dauphin (53). Der Niederländer ist zum zweiten Mal in Neuruppin. Nach dem er vor ein paar Jahren mit einem Kettenflieger für Aufmerksamkeit sorgte, staunte am Donnerstag Bürgermeister Golde über den „tollen Blick“, den er aus rund 80 Metern Höhe vom View Tower auf Neuruppin werfen konnte. „Da sieht man jede Baulücke.“

Golde: Martinimarkt soll in der Innenstadt bleiben

Blick aufs Kettenkarussell. Quelle: Andreas Vogel

„Die Lage in der Innenstadt sowie die Mischung aus neuen und bekannten Attraktionen machen den Reiz des Martinimarktes aus“, ist Inkom-Chef Axel Leben überzeugt. Auch deshalb soll der Markt keinesfalls an einen anderen Standort verlagert werden, betonte Bürgermeister Golde.

Lesen Sie auch:

Ein Leben für den Rummel: Diese Schausteller-Familie kommt seit fast 50 Jahren nach Neuruppin

Überblick: Was der 364. Martinimarkt zu bieten hat

Von Andreas Vogel

Schausteller in sechster Generation: Familie Katzschmann betreibt seit 130 Jahren Fahrgeschäfte. Auf dem Martinimarkt in Neuruppin sind sie ab Donnerstag auch wieder dabei. Ein MAZ-Besuch hinter den Kulissen.

31.10.2019

Die Zahl der im Oktober als arbeitslos Gemeldeten ist in Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz gegenüber dem September kaum gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ist sogar ein deutliches Minus zu verzeichnen.

30.10.2019

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt erhielt die Neuruppiner Feuerwehr am Dienstagabend auf dem Parkplatz vom Ruppiner Einkaufszentrum neue Technik. Ersetzt wurde damit auch ein Auto, das 2011 am Stöffiner Berg verunglückt war.

30.10.2019