Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Ostprignitz-Ruppiner CDU-Senioren danken Pflegekräften
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Ostprignitz-Ruppiner CDU-Senioren danken Pflegekräften

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 19.11.2020
Eine Altenheimbewohnerin und eine Pflegehelferin gehen in einem Seniorenzentrum mit einem Rollator einen Gang entlang. Quelle: Angelika Warmuth/dpa
Anzeige
Neuruppin

Angesichts der vielen Corona-Neuerkrankungen richtet die Senioren-Union der CDU Ostprignitz-Ruppin besonderen Dank an die Ärzte und das gesamte Pflegepersonal für ihren aufopfernden Einsatz in Heimen und Kliniken. „Mediziner, Pflegerinnen und Pfleger arbeiten bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Die Corona-Pandemie führt uns den eklatanten Mangel an Pflegekräften nachdrücklich vor Augen“, sagte der Kreisvorsitzende der Senioren-Union in OPR, Erich Kuhne.

Empfehlung des Deutschen Ethikrates begrüßt

„Deswegen braucht es noch viele weitere Maßnahmen der Politik, um mehr Mitarbeiter für die Pflegeberufe zu gewinnen und diese auch leistungsgerecht zu entlohnen.“ Der Vorsitzende der CDU-Senioren begrüßte außerdem die Empfehlung des Deutschen Ethikrates, dass nach der Zulassung von Corona-Impfungen besonders gefährdete Risikogruppen, Vorerkrankte sowie Ärzte und Mitarbeiter in Alters-, Pflegeheimen und Krankenanstalten vorrangig geimpft werden sollen.

Anzeige

Kuhne: „Das muss allerdings auch für Beschäftigte in Gesundheitsämtern, Polizei, Feuerwehr, Lehrer und Erzieher gelten.“

Lesen Sie auch:

Von MAZonline