Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Polizei warnt erneut vorm Enkeltrick
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Polizei warnt erneut vorm Enkeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 12.05.2019
In den jüngsten Fällen meldeten sich Männer am Telefon. Hier ein Symbolbild. Quelle: dpa
Neuruppin/Storbeck

Die Polizei warnt erneut vor dem sogenannten Enkeltrick. Ein Ehepaar (80 und 76 Jahre alt) aus Neuruppin war am Freitag von einem Mann angerufen worden, der sich als Neffe ausgab.

Der 50-jährigen Tochter, die ans Telefon gegangen war, erklärte er, er sei in einer finanziellen Notlage und brauche 70 000 Euro. Die Frau erkannte den Betrugsversuch und verständigte parallel die Polizei.

20 000 Euro für die Hausfinanzierung

Ebenfalls am Freitag ist eine 54-jährige Frau aus Storbeck innerhalb einer Stunde dreimal von einem Mann angerufen worden, der sich als Verwandter ausgab. Zur Finanzierung eines Hauses bat er um 20 000 Euro oder Schmuck.

Die Storbeckerin tat das Richtige: Sie ließ sich auf nichts ein, legte auf und informierte die Polizei.

Von MAZonline

Niemand würde die bunt angestrichenen Wohnblöcke „Platte“ nennen – die Neuruppiner lieben ihr Neubaugebiet. Für mehr als 8300 Menschen sind die Wohnkomplexe I bis III Heimat. Ohne Fördermittel sähe das Viertel wohl anders aus.

12.05.2019
Neuruppin Ausstellung im alten Kiosk - Fontane aus Studenten-Sicht

Warum heißt Neuruppin eigentlich Fontanestadt und nicht Schinkel- oder Bilderbogenstadt? Mit dieser und anderen Fragen haben sich Studenten der Fachhochschule Potsdam befasst. Nun zeigen sie eine Ausstellung in Neuruppin, in der sie Fontanes Werk mit frischen Ideen interpretieren.

12.05.2019

Die Jugendfeiern erfreuen sich in Neuruppin weiterhin großer Beliebtheit. Zum Festakt am Sonnabend war die Zahl der Teilnehmer und Angehörigen so groß, dass die Feierstunden in mehreren Runden abgehalten wurden.

12.05.2019